ARart: Lebendige Kunst mit AR

 



 

 

Mit der mobilen Augmented Reality-Applikation ARart erwacht Kunst im Museum anschaulich zum Leben.

 

Wer würde nicht gern einmal die Sonnenblumen des Malers Van Gogh anfassen oder »Das Mädchen mit den Perlenohrringen« lächeln sehen? Die japanische Applikation ARart für iPhone und iPad erweitert berühmte Kunstwerke mit Augmented Reality.

AR braucht bekanntlich als erstes auch Inhalte: Dafür gibt es mehrere Kollaborationen, etwa mit dem Medienkünstler Akamatsu Masayuki oder dem Blumenmaler Yutaka Kitamura, deren Werke in der jeweiligen Galerie mit dem iPhone betrachtet zum Leben erwachen. ARart veranstaltet auch Workshops, in denen User selbst bestehende Werke animieren und in die App integrieren können.

Um die Animationen zu sehen, muss man nicht bis nach Japan in ein Museum reisen: Auf der Webseite von ARart können Nutzer bekannte Werke mit ihrem iPhone lebendig betrachten, sobald sie die Applikation heruntergeladen und installiert haben.

ARart wurde übrigens vor Kurzem mit dem Preis »App Art Award« des ZKM in Karlsruhe ausgezeichnet.


Sprachen:

Englisch, Japanisch

Voraussetzungen:

Kompatibel mit iPhone 3GS, iPhone 4, iPhone 4S, iPhone 5, iPod touch (4. Generation), iPod touch (5. Generation), iPad 2 Wi-Fi, iPad 2 Wi-Fi + 3G, iPad (3. Generation), iPad Wi-Fi + 4G, iPad (4. Generation), iPad Wi-Fi + Batterie  (4. Generation), iPad mini und iPad mini Wi-Fi + Batterie.

Erfordert iOS 5.1 oder neuer. Diese App ist für iPhone 5 optimiert.


 

ARART  

Kategorie: Unterhaltung

Entwickler: MATILDE INC.

© 2013 Matilde Inc.

40.3 MB

Gratis

FontShuffle



Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren