Rundlauf Bochum

»Sie stören doch gar nicht. Ist doch schön, wenn hier was passiert.« Die Inspiration für die Kampagne des Kunst- und Kulturfestivals »Rundlauf Bochum« 2013 stammt von einer älteren Anwohnerin des Bochumer Viertels Speckschweiz: Die Veranstalter hatten sich für den Krach beim Aufbau eines Projektes beim Ausräumen eines Bunkers bei der Passantin entschuldigt. Sie reagierte aber anders als erwartet. Die gelungene Verbindung zwischen Kunst und Bevölkerung hat JAC in die Gestaltung des visuellen Erscheinungsbildes eingearbeitet. Dabei war der Gestalterin der Bezug zum Wohn- und Lebensraum der Bürger sehr wichtig. Das Raster aus Linien und Punkten stellt nicht nur das Netzwerk des Stadtviertels als Straßenkarte dar, sondern symbolisiert auch die Verkettung der Bürger zu der Kultur ihres Lebensraums. Bei der Farb- und Schriftauswahl hat sich JAC für Schwarz auf rosa Papier entschieden, da diese Kombination im Stadtbild eine große Ausnahme ist, und somit gut wahrnehmbar ist.

Edit   Delete



JAC-Gestaltung

Projekt von

Judith Anna Rüther


Tags

Ausstellungsdesign, Editorial Design


Zum Portfolio