Wünsch dir was: Rivane Neuenschwander im New Museum, New York

Im New Yorker »New Museum« lässt die brasilianische Künstlerin Rivane Neuenschwander in ihrer Ausstellung »A Day Like Any Other« Wünsche in Erfüllung gehen. Auch online hat man jetzt einen Wunsch frei.




Im New Yorker »New Museum« lässt die brasilianische Künstlerin Rivane Neuenschwander in ihrer Ausstellung »A Day Like Any Other« Wünsche in Erfüllung gehen. Auch online hat man jetzt einen Wunsch frei.

Die Schau streift einmal durch das Werk der Brasilianerin, zu dem Malerei, Fotografie, Film, Skulpturen, Events und Installationen gehören – wie die Raumarbeit »I Wish Your Wish”, die einem in der Lobby des New Museum empfängt. Dort sind tausende bunter Bänder an die Wände gehängt, auf die Wünsche für Frieden in Afghanistan oder im Nahen Osten gedruckt sind, oder persönlichere wie »Ich wünsche mir, irrationale Ängste zu überwinden”, Sehnsuchtsaufrufe, Liebesschwüre.

Wie in der brasilianischen Kirche des Senhor do Bonfim in Bahia üblich, bindet man sich das bunte Bändchen ums Handgelenk – und fällt es nach mehreren Monaten ab, geht der Wunsch in Erfüllung. Neuenschwander allerdings erweitert das Procedere. Es sind die Wünsche von Besuchern, die auf die bunten Seidenbändchen gedruckt sind. Denn die sind nicht nur aufgefordert, sich ein Bändchen auszusuchen und es sich umzubinden, sondern einen neuen Wunsch auf ein Zettel zu schreiben und ihn dort einzuwerfen. Ausgewählte werden später auf die folgenden Bänder gedruckt.

So entsteht ein weltweites Netz aus Wünschen und Hoffnungen, die von den Besuchern am Handgelenk getragen werden.

Auch wenn es online kein Bändchen gibt, einen Wunsch aber kann man auf auf der Website des New Museum platzieren – und die Wünsche vieler anderer lesen.

New Museum, New York, noch bis zum 19. September 2010.


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren