VW könnte die Geschichte umschreiben

Vor zwei Monaten haben wir den Start der neuen Filmproduktionsfirma Bubbles Film bekannt gegeben. Jetzt zeigt die Berliner Crew eine ihrer ersten Spot-Serien. Zusammen mit Tribal DDB hat Bubbles Films drei Filme für Volkswagen gedreht, die nur für ein Publikum mit ein bisschen historischem Wissen verständlich sind.



Vor zwei Monaten haben wir den Start der neuen Filmproduktionsfirma Bubbles Film bekannt gegeben. Jetzt zeigt die Berliner Crew eine ihrer ersten Spot-Serien. Zusammen mit Tribal DDB hat Bubbles Films drei Filme für Volkswagen gedreht, die nur für ein Publikum mit ein bisschen historischem Wissen verständlich sind.

Im ersten Spot »Caesar & Brutus« sieht man zwei in römische Gewänder gekleidete Männer, der eine lässt den anderen glauben: »Brutus, it’s so wunderful, having you as a friend.« Vom späteren Verrat ist hier noch nichts zu spüren. Anders wäre die Historie verlaufen, wenn der VW Side Assist im Spiel gewesen wäre – das suggeriert jedenfalls der Werbespot. »See things before they get dangerous« lautet die entsprechende Zeile am Ende.

Ähnlich aufgebaut sind die beiden weiteren 20-Sekünder aus der Spot-Serie. Einer zeigt die Geburt Hannibal Lecters, der zweite die Einschleusung des Trojanischen Pferdes.

Regie führte Greg Bay, hinter der Kamera stand Christian Datum. Für den Schnitt war Christian Falkneberg verantwortlich, um den Sound kümmerte sich Richard Blaha. Zu sehen gibt es die Filme hier.


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren