PAGE online

Traumhafter Werbespot: Abheben mit Burberry

Loslaufen und abheben? Was ein Traum ist, den viele kennen, wird in dem neuen, großartigen »Open Spaces«-Spot von Burberry wahr.

Screenshot »Open Space«-Spot von Burberry

Der Stoff aus dem Träume sind: Es war 1888 als Thomas Burberry sich sein Garbadine-Textil patentieren ließ, einem dünnen, ganz eng gewebten und leichten Stoff, der gegen Regen und Kälte schützt und so den Grundstein für sein Outdoor-Label legte.

Seit 2018 ist Riccardo Tisci Kreativdirektor des heutigen Luxusbrands und überrascht immer wieder mit ungewöhnlichen Spots. Bereits letzten Herbst ließ er eine Gruppe Models im Matrix-Style zu »Singing in the Rain« durch London tanzen.

Jetzt hebt die neue Burberry-Kollektion inmitten britischer Herbstwinde ab, Tänzer:innen schweben über Felder und hinaus aufs Meer. Ganz so wie man es sich nicht nur als Kind vorgestellt hat zu fliegen, sondern es bis heute tut.

Auch diesen Spot hat das Regieteam Megaforce in Szene gesetzt, die Choreografie stammt erneut von dem Kreativ- und Tanzkollektiv  (La) Horde und untermalt ist der Traum vom Fliegen mit dem atmosphärischen Song »Counting Atomic« von Ryan Lott.

Als somnambul und märchenhaft wird »Open Space« in den Social Media gefeiert, schließlich kann man sich einfach nicht daran satt sehen wie Träume wahr werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren