Philipp Geist überzieht Serviceplan-Sitz mit Wörterteppich

Zweite »Art & Advertising« -Aktion



Zweite »Art & Advertising« -Aktion

Nächsten Dienstag und Mittwoch ist ein Besuch des Serviceplan-Sitzes in München Pflicht. Im Rahmen der »Art & Advertising«-Initiative bespielt der Licht- und Multimediakünstler Philipp Geist den Firmensitz der Agenturgruppe und überzieht das Außengebäude mit einem Wörterteppich. Das Projekt »ZeitFlüsse« startet um 19.30. Projiziert werden Begriffe und Zitate rund um das Thema Kommunikation. Geist hatte Serviceplan-Mitarbeiter aufgefordert entsprechende Begriffe und Assoziationsketten einzusenden.

Die Installation können Besucher ab morgen betreten. »Dadurch entsteht ein Dialog zwischen der Architektur, der künstlerischen Arbeit und den Gästen«, sagt Geist.

Der Titel »ZeitFlüsse« soll die metaphorische Gemeinsamkeit zwischen den Begriffen verdeutlichen. »Kommunikation, Wasser und Zeit liegen gemeinsame Elemente und Muster zugrunde, die auch in unserer Sprache deutlich werden: Gute Kommunikation fließt, eine Rede ist flüssig, die Zeit verrinnt«, erklärt der Künstler.

Im Haus selbst können geladene Gäste weitere Videoinstallationen sowie Fotoarbeiten aus dem Kunstprojekt »Riverine Zones Connected« sehen.


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *