Kunst am Kinderwagen

Berühmt auf dem Bürgersteig: Bugaboo kooperiert mit der Andy Warhol Foundation.



Ist man hip (und hat das nötige Kleingeld), schiebt man als Mama einen Bugaboo Kinderwagen vor sich her – in Neon oder von Viktor&Rolf oder in Kooperation mit Missoni entstanden – und ab Mai auch im schönsten Warhol-Design.

Warhol, der Suppendosen ins Museum brachte, das Shopping zur Kunstform erhob und das Banale gleich dazu, der die Faszination großer Marken erkannte und wie kein anderer die Mechanismen der Informations- und Konsumgesellschaft künstlerisch umsetze, wäre sicherlich hoch zufrieden mit dieser Kooperation.

Insgesamt vier Kollektionen werden 2013 und 2014 bei Bugaboo erscheinen (hier deren schickes Magazin) und den Anfang machen die berühmten  »Flowers« und die Serie »Cars«, die Warhols Faszination für Autos zeigt, die er sein Leben lang immer wieder zeichnete, malte, siebdruckte und feierte – obwohl er selbst gar keinen Führerschein besaß.

Die ersten beiden Modelle sind ab Mai – und wie jede Bugaboo-Sonderkollektion – zwölf Monate lang erhältlich.

Hier die Modelle – und die Kampagne – im schönsten und legendären Warhol-Polaroid-Stil fotografiert:


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren