PAGE online

Jeff Koons designt BMW Art Car

Bisher beindruckt Jeff Koons vor allem mit überdimensional großen, filigran wirkenden und doch massiv daher kommenden Skulpturen und vermeintlich kindlichen Installationen. Doch auch sein Faible für Autos ist Szenekennern nicht neu.

jeff koons

Bisher beindruckt Jeff Koons vor allem mit überdimensional großen, filigran wirkenden und doch massiv daher kommenden Skulpturen und vermeintlich kindlichen Installationen. Doch auch sein Faible für Autos ist Szenekennern nicht neu. Bereits vor sieben Jahren hatte der Künstler in einem Interview bekundet, dass er gerne mal selbst einen Wagen designen würde – und zwar einen BMW. Diesem Wunsch kommt der Münchner Autobauer jetzt nach: Jeff Koons wird im Laufe dieses Jahres das 17. Modell in der Serie BMW Art Cars entwerfen, die 2010 ihr 35-jähriges Juniläum feiert. Zu Koons namhaften Vorgängern gehören Künstler wie David Hockney, Jenny Holzer, Roy Lichtenstein, Andy Warhol, Robert Rauschenberg und Alexander Calder.

Alexander Calder, Art Car, 1975 – BMW 3.0 CSL (12/2003)
1/15
BMW Miniaturen: Art Car Frank Stella BMW 3.0 CSL (11/2004)
2/15
Roy Lichtenstein, Art Car, 1977 – BMW 320i Gruppe 5 Rennversion (12/2003)
3/15
Andy Warhol, Art Car, 1979 – BMW M1 Gruppe 4 Rennversion (12/2003)
4/15
Ernst Fuchs, Art Car, 1982 – BMW 635 CSi (12/2003)
5/15
Robert Rauschenberg, Art Car, 1986 – BMW 635 CSi (12/2003)
6/15
Ken Done, Art Car, 1989 – BMW M3 Gruppe A Rennversion (12/2003)
7/15
Michael Jagamara Nelson, Art Car, 1989 – BMW M3 Gruppe A Rennversion (12/2003)
8/15
Matazo Kayama, Art Car, 1990 – BMW 535i (12/2003)
9/15
César Manrique, Art Car, 1990 – BMW 730i (12/2003)
10/15
A.R. Penck, Art Car, 1991 – BMW Z1 (12/2003)
11/15
Esther Mahlangu, Art Car, 1992 – BMW 525i (12/2003)
12/15
Sandro Chia, Art Car, 1992 – BMW Renntourenwagen, 3er Reihe (12/2003)
13/15
David Hockney, Art Car, 1995 – BMW 850 CSi (12/2003)
14/15
Jenny Holzer, Art Car, 1999 – BMW V12 LMR (12/2003)
15/15
Produkt: eDossier: »Ausbildung in der Kreativbranche«
eDossier: »Ausbildung in der Kreativbranche«
Studiengänge & Lehrkonzepte für die Jobs von morgen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren