In ziemlich guter Verfassung

„In guter Verfassung“ heißt die neue Wanderausstellung der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung, die ihre Reise durch sächsische Bildungsstätten gerade begonnen hat.



„In guter Verfassung“ heißt die neue Wanderausstellung der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung, die ihre Reise durch sächsische Bildungsstätten gerade begonnen hat.

 

Darin geht es ums deutsche Grundgesetz, das Jugendlichen in Regionen mit hohem Anteil an Rechtsradikalen näher gebracht werden soll. Die kompakte mobile Schau basiert auf einer Stahlschleife, um die herum Infotafeln mit Grafiken und Illustrationen, Filmen und weitere Informationsmedien inszeniert wurden. Sie ist Ergebnis einer interdisziplinären Gestalter-Kooperation und wurde konzipiert von Zwölf, einem Berliner Kommunikationsdesignertrio. Erfreulich, dass eine eher behäbige Bildungsinstitution einem jungen Büro wie Zwölf eine Chance geben. Hier die Liste der beteiligten Netzwerker:

 

 

Zwölf, Berlin: Konzept, Grafikdesign (Stefan Guzy, Björn Wiede, Marcus Lisse)

TheGreenEyl, Berlin: Konzept, Interaktionsdesign (Frédéric Eyl, Gunnar Green, Willy Sengewald, Dominik Schumacher)

Büro Groschmeier, Berlin: Konzept, Industriedesign (Björn Meier)

Ole Häntzschel, Berlin: Informationsgrafik

Florian Kaltenbach, Berlin: Regisseur für die Filmclips

Jörg Hülsmann, Berlin: Illustration

Kheira Linder, Stockholm/Berlin: Illustration


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren