PAGE online

Immer schön anziehen! 3 Fragen an Illustratorin Dorothea Pluta

Illustratorin Dorothea Pluta aus München verbringt den Lockdown zeichnend und malend in ihrem Atelier-Raum oder bei gutem Wetter auf dem Balkon im Home-Office. Dabei genießt sie den entspannten Kontakt mit Kollegen und das Gefühl, mit allen im selben Boot zu sitzen.

Eigentlich arbeitet Illustratorin Dorothea Pluta ganz normal in ihrem kleinen hellen Raum in der Nähe von München weiter für ihre Kundenstamm aus der Magazinbranche. Mit sinnvollem Zeitvertreib hat sie keine Schwierigkeiten, im Gegenteil: durch die veränderten Umständen kommt sie jetzt öfter dazu, neue Dinge auszuprobieren.

Wie ist deine aktuelle Situation?

Das ganz normale Chaos. Meistens bin ich im Atelier, da habe ich eine kleines Zimmer für mich allein. Der Raum ist klein aber schön hell und nachmittags kommt ein wunderbares Licht durchs große Fenster. Das Atelier ist voll mit Leinwänden, die ich bemale und dann wieder übermale.

Wenn ich nicht dort bin, dann im Homeoffice. Bei den aktuellen Temperaturen am liebsten auf dem Balkon. Hier habe ich ich einen Blick über die Dächer und auf eine Kirche. Neben meinen Illustrationsaufträgen beschäftige ich mich mit eigenen Projekten. Das sind gerade Motive wie Gesichter, die Emotionen skurril beschreiben. Ich male sie auf großer Leinwand mit Acryl oder mit Tusche. Dabei inspiriert mich die Mimik, die in den Gesichtern zu sehen ist.

Welche positiven Aspekte gewinnst du der derzeitigen Lage ab?

Der Kontakt mit anderen ist zurzeit sehr entspannt. Man sitzt sozusagen im selben Boot und das verbindet auf eine Art. Es ist schön, sich mit Kollegen auch mal online auszutauschen und sich über Projekte, Auftragslage, Ideen zu unterhalten und sich gegenseitig zu pushen. Außerdem ist es wunderbar, dass ich selber Zeit dafür finden, neue Dinge auszuprobieren. Neue Zeichentechniken und Stile. Außerdem habe ich auch schon einige Päckchen und Postkarten an Familie und Freunde verschickt, sowas kommt sonst viel zu kurz.

Wie vertreibst du dir gerade die Zeit und was ist dir schon Lustiges im Homeoffice passiert?

Habe den Laptop mit dem DVD-Player verwechselt und den ganzen Tag Filme geguckt anstatt zu arbeiten;) Ich fahre gerne schnell mit dem Rad durch den Wald und höre dabei laute Musik. Trage gelbe Pullover, die machen gute Laune und gucke gruselige alte Filme auf DVD. Oft bekomme und schicke ich lustige Memes weiter und warte dabei auf den Paketboten. Außerdem blättere ich in in alten Architekturbüchern, das liebe ich.

MONDAY FACES / by Dorothea Pluta:
Bild: Dorothea Pluta
1/3
»Gesichter die man am Montag sieht, haben etwas Einzigartiges und
Bild: Dorothea Pluta
2/3
ich plane eine Zine oder Ähnliches dazu.«
Bild: Dorothea Pluta
3/3

Dieser Beitrag wurde erstmals am 13. April 2020 veröffentlicht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren