Ready Steady GO: Ikea-App für Keksfans

»First on the lips, then on the hips« ist ein altes Sprichwort, das Mütter ihren Töchtern eintrichtern bevor es zu Oma geht. Zumindest die schwedischen Damen können den gut gemeinten Ratschlag ab sofort ignorieren. Denn Ikea hat eine Fitness-App gelauncht, die das Hüftgold zum Schmelzen bringen soll.



»First on the lips, then on the hips« ist ein altes Sprichwort, das Mütter ihren Töchtern eintrichtern bevor es zu Oma geht. Zumindest die schwedischen Damen können den gut gemeinten Ratschlag ab sofort ignorieren. Denn Ikea hat eine Fitness-App gelauncht, die das Hüftgold zum Schmelzen bringen soll.


Der Shopping-Marathon im Ikea ist durchaus eine sportliche Herausforderung. Trotzdem sorgt sich  das schwedische Möbelhaus um die Fitness seiner Kunden. Schließlich hat das Unternehmen in seinem Heimatland ein Backbuch für schwedische Leckereien herausgebracht, das sich nun auf Gewicht und Sportlichkeit der Schweden auswirken könnte. Um dem vorzubeugen, bietet Ikea nun die Kondis-App im iTunes-Store an. Kondis bedeutet auf Schwedisch Fitness.

Die Applikation wiegt die Kalorien der im Backbuch angebotenen Süßigkeit mit Fitnessübungen auf. Nach einer Jogging-, Bike- oder Walktour können die Teilnehmer ihre Workouts mit den anderen Teilnehmer auf der Kampagnenseite kondis.kampanj.ikea.se austauschen und die Zeiten vergleichen. Die Person mit den meisten Workouts gewinnt eine Ikea-Küche. Die Website selbst ist schlicht, aber im typischen Ikea-Charme aufgebaut. Dort findet sich auch ein Video, das die Funktion der App charmant erklärt. :

Die Kampagnen-Idee hat die schwedische Agentur Forsman & Bodenfors, Gothenburg entwickelt.


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren