Hunde nach Musikgeschmack adoptieren

Der Tierschutzverein München e.V., Serviceplan und Spotify launchen gemeinsame Kampagne mit herrlichen Videoclips.



»Adoptify« – offensichtlich angelehnt an den Namen des Musikstreaming-Dienstes Spotify – heißt diese Kampagne, die die Kreativen von Serviceplan Campaign X entwickelten.

Zu sehen sind niedliche Hunde, die sich mittels ihrer ganz eigenen Lieblingsmusik vorstellen. Für die Tierschutzbeauftragten des Vereins in München ist die Idee eine ganz besondere und sie erhoffen sich rege Aufmerksamkeit in den Medien.

Ob Klassik, Indie-Rock, Pop, Hip-Hop oder elektronische Musik – für jeden Geschmack gibt es einen Spot, der je einen Hund zeigt, zur Musik tanzend, rumhängend, spielend oder einfach nur lässig den Betrachter anschauend.

Dass die treuen Vierbeiner wirklich einen eigenen Musikgeschmack haben, belegte übrigens laut Pressemeldung von Serviceplan eine Studie der Uni Glasgow. Hier geht’s zur Landingpage der Kampagne.

Hier die Clips anschauen:

 

 

 

 

 


Schlagworte: ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren