PAGE online

Ein Herz für Möbel: Umwerfender Nachhaltigkeits-Spot von Ikea

In den Flur verbannt, Paar hat sich getrennt, Besitzer ist verstorben: Untermalt von dem Simple-Minds-Hit »Don’t You (Forget About Me)« zeigt Ikea Norwegen vergessene Möbel – und warum das Möbelhaus diese zurücknimmt.

Im letzten Jahr hat die Kreativagentur Try Oslo bereits die Ikea Trash Collection in Szene gesetzt. Und dass mit einem Spot samt Kampagne, der gleich mehrfach ausgezeichnet wurde.

Nach den Ikea-Möbeln, die auf dem Müll gelandet sind, geht es bei The Ikea Life Collection jetzt um Ikea-Möbel, die einfach überflüssig wurden oder vergessen worden sind: Ein Schreibtisch, der auf dem Balkon gelandet ist, weil das Arbeitszimmer in ein Kinderzimmer verwandelt wurde, das leere Weinregal, weil die Besitzer aufgehört haben zu trinken, die Stühle, die auf dem Dachboden in Vergessenheit geraten sind oder das Billy-Regal, das eigentlich nur kurz im Treppenhaus abgestellt werden sollte.

Einprägsam gegen Fast Furniture

Untermalt mit dem Simple-Minds-Hit »Don’t You ( Forget About Me)«, in einer gefühlvollen Slomo-Version gesungen, fährt die Kamera die melancholischen Möbel ab und hat am Ende eine gute Nachricht.

Denn Ikea plant, Möbel zurückzukaufen, die nicht mehr gewollt werden und lässt sie zu The Life Collection werden.

»Einer der tollsten Spot, die ich je gesehen habe«, wurde bereits in den Social Media gejubelt. Und auf jeden Fall einer, der sich einprägt und dem Trend der Fast Funiture, die billig und manchmal auch nicht lange haltbar ist und schließlich auf der Müllhalde landet, entgegenwirken könnte.

Regie in diesem wunderbar emotionalen Nachhaltigkeits-Spot des größten Holzverarbeiters der Welt, führten die beiden Norweger Kavar Singh und Niels Windfeldt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren