Agenturporträt: TheGreenEyl

PAGE gefällt …: TheGreenEyl, multidisziplinäre Agentur aus Berlin, die innovative Technologie mit Ästhetik verbindet, Kunst mit Kommunikation und Gestaltung mit bestechendem Hintersinn.




PAGE gefällt …: TheGreenEyl, multidisziplinäre Agentur aus Berlin, die innovative Technologie mit Ästhetik verbindet, Kunst mit Kommunikation und Gestaltung mit bestechendem Hintersinn.

Name TheGreenEyl

Location Berlin, New York

Web www.thegreeneyl.com

Start 2009

Studio Wir arbeiten seit Anfang 2009 als Studio. Getroffen haben wir uns während des Studiums an der Universität der Künste Berlin. Ein Teil hat nach dem Diplom weiter studiert, am MIT Media Lab in Boston und am Royal College of Art in London. Aus der Verbindung von Forschung und Alltagsrealität versuchen wir Produkte zu entwickeln, die einen humanitären Mehrwert erzielen. Verschiedene Projekte wurden mit Preisen ausgezeichnet, und unsere Arbeiten existieren in Ausstellungen, Museen und in der Lehre.

Schwerpunkte Wir widmen uns ausschließlich der Realität. Und das in jeder ihrer Erscheinungsformen: sei es als Material, als Idee oder als Verbindung von beidem. Unsere Arbeit an der Realität ist eine gestalterische in dem Sinn, dass Vorhandenes modifiziert oder ergänzt wird, so dass die Form dem Menschen zugänglicher wird. Oder anders gesagt: Wir helfen beim Verständnis der Welt, in dem wir die Wahrnehmung erleichtern oder verändern. Das kann durch eine Art von Design geschehen, durch eine Form der Kommunikation oder durch die Erfindung von etwas Neuem, Singulärem. Je nachdem, welches Wirklichkeitsmaterial zu gestalten ist, versuchen wir eine Übersetzung zu entwickeln, die sowohl die Erkenntnis steigert als auch den menschlichen Gebrauch.

Strukturen Wir sind fünf Partner und ein »Research Fellow« und haben darüber hinaus ein interdisziplinäres Netzwerk. Neben der Arbeit im Studio lehren wir regelmäßig in Deutschland und gelegentlich anderswo in der Welt. Der »Research Fellow« widmet sich hauptsächlich unseren selbst initiierten Projekten und Themen.

Inspiration Menschen und ihre Kultur

Ideensuche »Intuition chased by reason«

Arbeitsweise Massgeschneiderte Lösungen brauchen Zeit. Iterationen, Variationen sehr viel entsteht durch das »machen«. Wir sind alle Designer, dazu hat jeder von uns unterschiedliche Fähigkeiten, die sich gegenseitig gut ergänzen. Diese Situation erlaubt uns, dass wir viel »in-house« entwickeln und umsetzen. Wir verfolgen einen ganzheitlichen Ansatz in unserer Gestaltung mit dem Ziel nicht nur eine gute Lösung, sondern auch einen adäquaten Einsatz von Technik zu berücksichtigen.

Helden Helden haben wir keine, aber wir sind, gemeinsam als auch jeder für sich, während des Studiums und in der Zusammenarbeit, Menschen begegnet, die uns beeinflusst haben und die wir schätzen. Um es auf Menschen aus dem gestalterischen Bereich einzugrenzen und um jetzt ein paar Namen zu nennen wir hier mal Stefan Sagmeister, Tony Dunne, James Auger, Stephen Duncombe, Willy Sengewald und cyan. Es sind aber nicht nur Gestalter, und vor allem nicht nur deren Arbeiten, sondern vor allem die intrinsische Motivation oder Getriebenheit dieser Menschen.

Für wen sie einmal im Leben arbeiten möchten Keine Ahnung FÜR wen wir im Leben mal gerne arbeiten würden. Wir sind immer auf der Suche nach interessanten Menschen, mit denen wir zusammen interessante Themen bearbeiten können.

Kunden, Partner, Kollaboration  Stiftung Jüdisches Museum Berlin, MIT Media Lab, Museum für Naturkunde Berlin, Kunstmeile Hamburg, Sagmeister Inc., LG Electronics,  Royal College of Art, FH Potsdam, Bauhaus Universität Weimar, HfK Bremen, Universität der Künste Berlin, Kunstuniversität Linz, China Academy of Art Hangzhou, EPSRC, Ars Electronica, Tokyo University, …


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren