Acht Euro Skulpturen

Eine Skulptur ist eine Skulptur: I Like Birds releasen Ready-mades, die passende Publikation dazu - und feiern das mit einer Ausstellung samt Party.



Nach unglaublich erfolgreichen Messen in Hongkong und Basel und Auktionen, die Milliarden erzielten, steht die Kunstwelt Kopf. Großes Geld von den neuen Superreichen treibt die Preise in die Höhe und hebelt jegliche Relationen aus.

Damit, was Skulpturen Wert sind, Wert sein könnten und wie dieser entsteht und auf welch unterschiedlichen Ebenen, setzt sich das Hamburger Design-Studio I Like Birds, gerade auch Teil der PAGE 7.2013 Titelgeschichte »10 deutsche Gestalter, die Sie kennen sollten«, seit Ende 2012 auseinander.

26 Installationen sind so entstanden, übereinander gestapelt, zusammen geschoben, arrangiert aus alltäglichen Gebrauchsgegenständen. Ready-mades, die jetzt auch als Artzine »Eight Euro Sculptures« erscheinen. Acht Euro kostet das Magazin, die gleichzeitig die Basis für die Entstehung der Skulpturen bilden, die jeweils auch acht Euro Wert sind.

Erschienen ist die Artzine-Edition bei Gudberg und in limitierter Auflage von 100 Stück. Dazu sind einzelne Motive als streng limitierte Prints direkt bei I Like Birds erhältlich.

Gefeiert wird das alles am Samstag, den 29.6. ab 21 Uhr im ISLAND (direkt neben den Hamburger Deichtorhallen).

Mehr von I Like Birds – und andere Skulpturen: Initialien wie Architektur und Design, The Joy Of Graphic Design, Critical Objects von HelloMe


Schlagworte: , , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren