PAGE online

1.200 Plakate, 10 Clubs: Will I Ever See You Again?

Der Wiener Kommunikationsdesigner Tom Koch hat zum Jahrestag des Lockdowns eine Plakataktion gestartet.

Wie war das noch damals? Eng an eng tanzte man im Club, stand nebeneinander an der Bar und wogte bei einem Konzert in der Menge.

Bis am 13. März 2020 auf der Ausgehmeile am Wiener Gürtel schließlich der Lockdown ausgerufen und dort das vorerst letzte Mal auf die Pauke gehauen wurde.

Ein Jahr nach dem Lockdown erinnert die Plakatserie und Aktion »Will I Ever See You Again?« des Wiener Kommunikationsdesigners Tom Koch an die Zeit vor und in der Pandemie.

Mehr als 1.200 Plakate hat er mit Partyszenen von den Social-Media-Profilen und Websites der jeweiligen Clubs bedruckt, mit verschiedenen Farben und klarer, serifenloser Typografie versehen und klaren Formen.

Riso-Druck und Melancholie

Zwei Töne bestimmen jedes Plakat und können beim Plakatieren zu unterschiedlichen Mustern zusammensetzt werden. »Ganz wie das Kaleidoskop der Nacht, das sich in der Vergangenheit zwischen Thalia- und Josefstädterstraße jeden Abend nach Einbruch der Dunkelheit aufs Neue zusammensetzte«, wie Tom Koch sagt.

»Will I Ever See You Again?« wie der Grafikdesigner die Plakatserie und Aktion genannt hat, beschreibt die ungewisse Zukunft der Clubs, aber spielt auch mit Situationen, die für das Nachtleben stehen. Wenn man jemanden kennenlernt und sich fragt »Will I Ever See You Again?« oder auch nachdem man eine besonders tolle Band gesehen hat.

Als es am letzten Wochenende darum ging, die mehr als 1.200 Plakate an die 10 Clubs anzubringen, packten nicht nur Clubbesitzer und deren Mitarbeiter an, sondern auch Wiens Plakatier-Legende Rudi Hübl.

Mit der Plakataktion erinnert Tom Koch an das pulsierende nächtliche Leben, das schon seit einem Jahr nicht stattfinden kann und visualisiert die Melancholie, die damit verbunden ist – und er feiert mit den Plakaten zugleich den Auftakt seines Riso-Publishing Label Torpedo Press.

 

Fotos: Stephan Doleschal

Produkt: PAGE 02.2021
PAGE 02.2021
Next Gen Design ++ SPECIAL Indie Mags ++ Designmanagement: Theorie und Praxis ++ AR-Ausstellung fürs Reeperbahn Festival ++ Making-of: Kuli-Script-Font LiebeHeide ++ Ratgeber: Blauer Engel für Printprojekte ++ 10 JavaScript-Tools für Typografie ++ New Type Foundries

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren