Projekt SurVivArt

20120207 - 20120224

Galerien Mikael Andersen und Meinblau, Berlin
Ausstellung
www.survivart.org

 
Kunst und Design für das Recht auf ein Gutes Leben/Kuenstler aus Aethiopien, Kambodscha, Libanon, Burma, Nigeria und Thailand stellen in Berlin aus
 
Für das Kunstprojekt SurVivArt hat die Heinrich-Böll-Stiftung Künstlerinnen und Künstler aus Äthiopien, Kambodscha, dem Libanon, Burma, Nigeria und Thailand eingeladen, im eigenen Umfeld durch künstlerische Produktion und Kommunikation

...



Kunst und Design für das Recht auf ein Gutes Leben/Kuenstler aus Aethiopien, Kambodscha, Libanon, Burma, Nigeria und Thailand stellen in Berlin aus

Für das Kunstprojekt SurVivArt hat die Heinrich-Böll-Stiftung Künstlerinnen und Künstler aus Äthiopien, Kambodscha, dem Libanon, Burma, Nigeria und Thailand eingeladen, im eigenen Umfeld durch künstlerische Produktion und Kommunikation über das »gute Leben« zu reflektieren. Ab dem 7. Februar 2012 sind ihre Arbeiten in einer Ausstellung in Berlin zu sehen. Die Präsentation findet parallel zu der Konferenz Radius of Art statt. Über 70 Kulturschaffende aus aller Welt diskutieren am 8. und 9. Februar neue Formate einer »Kunst des Öffentlichen«, die Wirkung von Kunst und Kultur auf gesellschaftliche Veränderungsprozesse, Kulturen der Nachhaltigkeit sowie die Zukunft der internationalen Kulturförderung.

Foto: Kebreab Demeke, Ethiopia: Climate + – with students, Adebimpe Adebambo, Nigeria, One dress, so many possibilities!, Nino Sarabutra, Thailand, To Live or To Live a Good Life


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *