Ai Weiwei und die rote Linie zwischen Kunst und Recht

20110521 - 20110521

Luzern
Event
www.hslu.ch

 

 
Durch die Verhaftung von Ai Weiwei durch die chinesischen Behörden hat sich der Programmablauf des Master Talk 03 massiv verändert.



Durch die Verhaftung von Ai Weiwei durch die chinesischen Behörden hat sich der Programmablauf des Master Talk 03 massiv verändert.

Unter dem neuen Titel: »Ai Weiwei und die rote Linie zwischen Kunst und Recht« wird ein hochkarätig besetztes Podium mit verschiedenen Vertretern aus Kunst und Gesellschaft diskutieren! Kunststudierende sowie Exponentinnen und Exponenten der Schweizer Kunstszene und Kulturpolitik debattieren über den Künstler als politisch handelndes Subjekt und die möglichen Folgen solchen Handelns. Thematisiert werden auch die Auswirkungen des Falls Ai Weiwei auf Schweizer Kultur- und Bildungsinstitutionen und den schweizerisch-chinesischen (Kultur-) Austausch.


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *