PAGE online

33. Bielefelder Fotosymposium

Bielefeld
Event, Festival

 
Auf dem Hintergrund gegenwärtiger diagrammatischer Fragestellungen in den Bildwissenschaften geht das Symposium dem zeichentheoretischen und medialen Status von Strukturbildern nach.

Auf dem Hintergrund gegenwärtiger diagrammatischer Fragestellungen in den Bildwissenschaften geht das Symposium dem zeichentheoretischen und medialen Status von Strukturbildern nach. Rekurriert der bildwissenschaftliche Begriff des Strukturbildes auf die von Peirce dem Diagramm zugesprochene Strukturähnlichkeit, so ist er innerhalb der Fototheorie als ein die generative und die abstrakte Fotografie bezeichnender Begriff eingeführt worden. Mit dem Symposium sollen beide Begriffstraditionen in ihren Beziehungen untersucht und zugleich auf das historische Konzept der Struktur bezogen werden. Daneben soll nach der Bedeutung bildsystemischer Qualitäten, wie sie mit dem Strukturbegriff in den Vordergrund rücken, für Bildpraktiken und -heuristiken gefragt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren