Zilligen bei Media-Agentur

Ralph Zilligen, bis vor kurzem noch BBDO-Kreativchef, arbeitet ab 1. Januar bei Mediaedge:cia Deutschland. Was will ein solcher Ausnahmekreativer bei einer Media-Agentur? Wie es aussieht, ein neues Agenturmodell kreieren: Mit einer neuen Unit unter dem



image

Ralph Zilligen, bis vor kurzem noch BBDO-Kreativchef, arbeitet ab 1. Januar bei Mediaedge:cia Deutschland. Was will ein solcher Ausnahmekreativer bei einer Media-Agentur? Wie es aussieht, ein neues Agenturmodell kreieren: Mit einer neuen Unit unter dem Markenlabel Arthur Schlovsky, die von Birgit Konrad als CEO und Ralf Zilligen als Chairman geführt wird, will das Medianetwork neben den klassischen Medialeistungen auch die Entwicklung und Umsetzung von kommunikativen Konzepten anbieten. Angeblich darf man gespannt sein auf crossmediale Kampagnen, bei denen Ideen und nicht Einzeldisziplinen oder Verbreitungskanäle im Vordergrund stehen.

Zitat Zilligen: „Mit dem neuen Agenturmodell werden wir auch eine neue Arbeitskultur vorleben. Sie gibt Menschen ausdrücklich Raum, über den eigenen Tellerrand hinaus zu schauen, Fehler machen zu dürfen und inhaltlich und persönlich zu wachsen. Feste Strukturen, Pöstchen und das Festhalten an tradierten Titeln und Prozessen gehören zu einer Old-School-Managementmentalität, deren Tage gezählt sind. Veränderungen werden von Menschen getrieben – nicht von Strukturen. Und diesen Veränderungsraum schaffen wir mit Arthur Schlovsky und geben alle Vorteile direkt an Kunden weiter.“

 

Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren