Startschuss zu Eurobest 2010 / Erste Shortlists und Fotos online

Die ersten Besucher sind bereits eingetrudelt, denn heute geht es los. Am Dienstag und Mittwoch dieser Woche feiert die europäische Kreativszene das Eurobest Festival erstmals auf deutschem Boden und zwar in Hamburg.



Die ersten Besucher sind bereits eingetrudelt, denn heute geht es los. Am Dienstag und Mittwoch dieser Woche feiert die europäische Kreativszene das Eurobest Festival erstmals auf deutschem Boden und zwar in Hamburg.

Die Motivation, an demn Event teilzunehmen, ist vielseitig: Einerseits haben die Veranstalter eine lange Liste an Seminaren zusammengestellt, in denen Hochkaräter der Branche über aktuelle Fragen sprechen. Gleich am Dienstagmorgen beipielsweise lässt sich Bib Greenbaerg von RG/A auf der Bühne sehen, er widmet sich dem Thema »Design, Collaboration an Integration in the Digital Age«. Nachmittags fragen sich Ronald Wohlman und Michael Wall von Lowe + Partners, ob Storytelling eine verloren gegangene Kunst ist (Dass sie es nicht ist, lesen Sie in PAGE 01.2011 auf den Seiten 38ff.). Der Mittwoch trumpft mit Sprechern wie James Hilton von AKQA sowie Peter Sells und matthew Kershaw von BBH auf.

Da aber die Kretaivbranche bekanntlich abends erst richtig wach wird, dürften den Eurobest-Parties besonders entgegen gefiebert werden. Zum Network After Dark laden am Dienstag sechs Hamburger Agenturen ein, darüber hinaus gibt es am Mittwoch eine offizielle Award Ceremony und After Party. Dann werden auch die Ergebnisse des Eurobest Wettbewerbs bekannt gegeben, über die wir an dieser Stelle selbstverständlich berichten. Die Shortlists gibt es schon mal hier, eine Bildergalerie mit Endrücken vom Festival finden Sie unten.


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren