PAGE online

Plakate als Kunst aus Istanbul

P

lakatkunst aus Istanbul: Ardan Ergüven an der Kunsthochschule Berlin Weißensee.

Too much design will kill you! sagt Ardan Ergüven auf seiner Website. Nur was ist bloß zu viel Design? Die Arbeiten des türkischen Grafikdesigners, die eine wunderbar eigene, prägnante Sprache haben, sicherlich nicht.

Sie sind eine Entdeckung, die man ab heute an der Kunsthochschule Berlin Weißensee machen kann. Auf Einladung des Fachgebiets Visuelle Kommunikation zeigt Ardan Ergüven bis zum 7. November seine Theater- und Opernplakate.

Selbst Sohn eines Opernregisseurs, studierte er an der Bilkent University Istanbul Grafikdesign, arbeitete von 2001 bis 2005 als Art Director in verschiedenen Werbeagenturen, lehrt heute an der Marmara University, Istanbul und berät diverse Opernhäuser in großen türkischen Städten.

Seine Plakate wurden bereits in großen internationalen Ausstellungen gezeigt und, nachdem sie zur heutigen Semestereröffnung im Foyer der Kunsthochschule zu sehen sind, wird es am Donnerstag, den 16. Oktober um 17 Uhr eine offizielle Eröffnung mit einer Einführung von Ardan Ergüven (in Englisch) geben.

Bayezid
Bild: Ardan Ergüven
1/5
Madame Butterfly
Bild: Ardan Ergüven
2/5
Don Pasquale
Bild: Ardan Ergüven
3/5
Mitridate
Bild: Ardan Ergüven
4/5
Orfeo
Bild: Ardan Ergüven
5/5

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren