open:output eröffnet Jobportal für faire Praktika

Die Plattform für kreative Junioren in Design und Architektur vermittelt faire Praktika.



Unter http://jobs.open-output.org finden Studenten ab sofort Praktikumsstellen in Design- und Architekturbüros. Mit der Teilnahme stimmen alle Beteiligten dem »Code of Honor« zu, der beiden Seiten ein angenehmes und lohnendes Zusammenarbeiten garantieren soll. So verpflichten sich die Arbeitgeber neben eine angemessenen Bezahlung (mindestens 400 Euro im Monat) unter anderem zu professioneller Anleitung und Betreuung der Praktis. Von den Junioren werden wiederum Motivation und Enthusiasmus erwartet. Zu den teilnehmenden Studios gehören unter anderem Fons Hickmann m23, Moniteurs, NowakTeufelKnyrim und Total Identity.

Betreiber der Praktikumsbörse ist open:output, eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Amsterdam, die sich der Förderung von jungen Kreationstalenten verschrieben hat. Auf der Plattform können Studenten ihre Projekt- und Abschlussarbeiten vorstellen sowie eigene Portfolios erstellen. Einmal im Jahr findet außerdem der output award statt, für den sich Design- und Architekturstudenten noch bis zum 15. Februar bewerben können.


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren