KaterHolzig eröffnet eigene Galerie

Den Auftakt machen Ausstellungen von Terence Carr und Robert Montgomery.



Den Auftakt machen Ausstellungen von Terence Carr und Robert Montgomery.

Die Berliner Club- und Restaurantlocation KaterHolzig hat seit jeher Kunst und Kultur im Programm. Im januar fanden dort zum Beispiel die Berlin Grapgic Days statt. Jetzt hat das KaterHolzig eine eigene Galerie, in der neben weltweit renommierten Künstlern auch lokale Newcomer ihren Platz finden.

Vom 13. bis zum 28. April zeigt die KaterHolzig Galerie die Skultpuren von Terence Carr – gedehnte, schwebende Figuren mit menschlichen Zügen und tierischen Attributen.

Vom 24. April bis zum 24. Oktober ist am gegenüberliegenden Spree-Ufer des KaterHolzig die Installation »The City is Wilder« von Robert Montgomery zu sehen (siehe Bild oben). Dem Künstler geht es darin um die Gegenwart einer Stadt, um die wir kämpfen und die trotzdem Heimat bieten soll. Die Installation ist eine Kooperation zwischen der Galerie AJLART (die Montgomery vertritt), Holzmarkt und dem KaterHolzig.

Die Öffnungszeiten weichen leicht von denen gewöhnlicher Galerien ab: donnerstags bis samstags von 20 bis 1 Uhr (entsprechend den Öffnungszeiten des Restaurants). Der Eintritt zur Galerie und den Ausstellungen ist kostenfrei. Das KaterHolzig finden Sie in der Michaelkirchstraße 23. 


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren