Berliner Agentur Neo Moto verzeichnet erfolgreichen Start

Das hier ist die Website des Atelier Kontrast in Heidelberg - einer der ersten Kunden der jungen Berliner Agentur Neo Moto.



Katja Wenger und Marco Spies ließen Ihr Startup bereits im Februar 2010 im Handelsregister eintragen – jetzt, trommeln sie für ihre Leistungen. Diese umfassen die Entwicklung und Gestaltung neuer digitaler Produkte sowie die Betreuung bestehender Marken. Im oben gezeigten Beispiel etwa beinhaltete der Auftrag Markenstrategie und User Interface Design, Kommunikationsstrategie sowie technische Umsetzung in Flash und Papervision.

Grund dafür, dass Wenger, 34, und Spies, 37, gerade jetzt gezielte Öffentlichkeitsarbeit leisten, sind zwei neu gewonnene große Etats aus dem Bereich Publishing. Zum einen hat das Männermagazin Men’s Health aus dem Verlag Rodale Motor Presse Neo Moto mit einem Projekt beauftragt. Zum anderen arbeitet die Agentur für den Cornelsen Verlag.

Bisher gehören neben dem Atelier Kontrast und den erwähnten Neugewinnen Kunden wie das E-Book-Unternehmen Bookwire oder die Porzellanmarke Villeroy & Boch zum Portfolio von Neo Moto. Die Referenzen der beiden Gründer weisen darüber hinaus große Player wie Thomas Cook, BMW und Merzedes-Benz, SAP, Linde, Thyssen-Krupp, adidas, Nintendo oder Coca Cola auf – natürlich nicht unabhängig von anderen Agenturen. Katja Wenger war vor dem Start von Neo Moto als freie Art Direktorin für BBDO Interone, Jung von Matt/next und andere tätig. Marco Spies kommt von der Peter Schmidt Group, wo er zuletzt Leiter der Unit für Interactive Design war. Davor arbeitete er bei Neue Digitale.

Fotos: Sandra Ludewig


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren