Sehenswerte Zeichner

Heißt diese Ausstellung »Back in 7 Minutes«, weil es sieben Künstler sind oder weil jeder nur sieben Minuten für seine Zeichnungen braucht?



Heißt diese Ausstellung »Back in 7 Minutes«, weil es sieben Künstler sind oder weil jeder nur sieben Minuten für seine Zeichnungen braucht?

Vom 07. bis zum 27. Oktober 2012 zeigt Feinkunst Krüger in Hamburg eine Gruppenausstellung mit sieben internationalen Zeichnern, die – so die Ausstellungsmacher – eins miteinander gemein haben: »die schnelle Umsetzung von Ideen und ein jeweils eigener schneller Strich«. Eine weitere Gemeinsamkeit haben vier der Künstler – sie veröffentlichten schon Büchlein oder Hefte beim Schweizer Nieves Verlag, dessen Publikationen wir uns hier auf PAGE Online schon öfters gewidmet haben. 

Wie lang auch immer die Künstler für ihre Zeichnungen gebraucht haben mögen, mehr als sieben Minuten sollte man der Betrachtung auf jeden Fall widmen. Die Zeichnung oben stammt vom Japaner Ken Kagami, auch bekannt für schräge Urban-Art-Skulpturen und Installationen. Außerdem zu sehen: der unter anderem für selbst produzierte Plattencover, Zines und T-Shirts wohlbekannte Hamburger Stefan Marx, der ebenfalls in Hamburg arbeitende 4000, der frisch aus der HAW entlassene Anton EngelPatrick Farzar aus Berlin, der die Idee zu der Ausstellung hatte, der zeichnerisch stets etwas gewalttätige Matt Lock aus den USA und Ingo Giezendanner aus Zürich, auch bekannt unter dem Vertrauen erweckenden Namen GRRRR.

Vernissage ist am 6. Oktober 2012 um 20 Uhr. Eine weitere sehr menschliche Banane sowie anderes Gemüse mit Augen gibt’s übrigens unten in der Bildergalerie. 

 


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren