Red Bull und Getty verleihen sich Flügel

Red Bull, seit letztem Sonntag bekannter denn je als Förderer von Extremsport bis hinauf in die Stratosphäre, geht eine Kooperation mit Getty Images ein.



Red Bull, seit letztem Sonntag bekannter denn je als Förderer von Extremsport bis hinauf in die Stratosphäre, geht eine Kooperation mit Getty Images ein.

Mit der »Mission to the Edge of Space« – siehe die im typischen Red-Bull-Style aufwendig gemachte Website www.redbullstratos.com – hat der österreichische Brausehersteller gerade die spektakulärste, aber auch gewagteste PR-Aktion der Geschichte durchgezogen. Wäre der Sprung von Felix Baumgartner schiefgegangen, hätte man den Slogan »verleiht Flügel« direkt zu den Akten legen können.

Doch zum Glück ging alles gut, Red Bull ist positiv in aller Munde. Wohl kein Zufall, dass gerade jetzt eine Kooperation mit Getty Images bekanntgegeben wird. Die Bildagentur, die derzeit schon 1,6 Millionen Videos im Angebot hat, vertreibt ab sofort exklusiv die Red Bull Media House Collection mit High-End-Luftaufnahmen, -Zeitlupen und -Zeitraffern. Einen Trailer gibt es hier

Tatsächlich hat sich aus Red Bulls umfassendem jahrelangem Sponsoring, Veranstalten und Dokumentieren von Extrem- und Funsport quais nebenbei ein kleines Mediumimperium entwickelt, eben das Red Bull Media House. Dessen Syndication, der Red Bull Content Pool, stellt mittlerweile rund 50.000 Fotos und 5.000 Filme zur Lizensierung bereit. 


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren