Internationale Urban Art: Knotenpunkt19

Siebte Ausgabe mit vielen Highlights von Shepard Fairey zu Eike König: Das Knotenpunkt Festival erstmals in Kooperation mit dem Reeperbahnfestival. Heute wird Eröffnung gefeiert.



Das Hamburger Knotenpunkt Festival ist beständig gewachsen. Von der Affenfaust Galerie auf St. Pauli initiiert, zeigt es in diesem Jahr mehr als 40 Kreative aus der ganzen Welt, Stars der Urban Art und des Grafikdesign, Künstler und Künstlerinnen.

Shepard Fairey ist dabei, als Klassiker sozusagen, Nychos, MadC, die Low Bros und auch Eike König (Abb. oben: Happy Branding).

Erstmals kooperiert Knotenpunkt mit dem Reeperbahnfestival, dem Musik- und Branchenevent zu dem parallel seit einigen Jahren auch die Digital-Konferenz next stattfindet.

Das Heiligengeistfeld wird in ein Kreativdorf mit Kunst, Musik, Filmen und Installationen verwandelt, die Urban Art Schau findet in der Affenfaust statt.

6 Euro Eintritt kostet die Ausstellung, bucht man eine Führung für 10 Euro ist der Eintritt enthalten.

Eröffnung: heute, 20.9., 19-24 Uhr, ohne Reeperbahnfestival-Bändchen 6 Euro Eintritt, bis 29.9.

Führungen und Adresse hier.

MadC »Ja«:

 

Low Bros: Venice Beach, 2018

 

Ana Barriga:

 

 

 


Schlagworte: , ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren