PAGE online

39 politische Statements von Gestaltern

Sagmeister & Walsh, Edel Rodriguez, Eike König und weitere Gestalter aus aller Welt beziehen Stellung zur politischen Lage – in einer aktuellen Ausstellung bei designxport in Hamburg.

Ward Sutton Sagmeister & Walsh
»FEAR« von Ward Sutton für die Aktion »Pins Won’t Save The World« von Sagmeister & Walsh

G20-Gipfel, Trump, Erdogan, AfD, Brexit – politische Ausnahmefälle häufen sich derzeit wie lange nicht mehr, selten gab es so viele Gründe für politisches Engagement. Die Ausstellung »Design Talks Politics« von designxport beschäftigt sich deswegen mit den Fragen: Welche Rolle haben Gestalter in diesen Zeiten? Welche Verantwortung tragen sie, wie können sie positiven Einfluss auf die Gesellschaft nehmen?

Das Hamburger Designzentrum zeigt politische Statements von Gestaltern aus aller Welt – von denen auch einige in PAGE 07.17 zu sehen waren. Am 30. Juni fand zur Ausstellungseröffnung ein politisches Dinner statt, und es gab Keynotes von Doug Chayka, US-amerikanischer Illustrator, sowie Memed Erdener, Künstler aus der Türkei. Beide berichteten von ihrer Arbeit für oppositionelle Medien in ihren Heimatländern. Sehr spannend!

Das Video von designxport zeigt ein paar Eindrücke des Abends:

 

Bis zum 9. September 2017 sind in der kostenfreien Ausstellung die Beiträge von Edel Rodriguez, Teresa Sdralevich, Mirko Borsche, Lo Breier oder Mario Lombardo, ein Motiv der »Pins Won’t Save The World«-Aktion von Sagmeister & Walsh und viele weitere tolle politische Statements zu sehen. Mehr Infos hier.

(Fast) alle Artworks gibt’s auch hier in unserer Galerie:

Edel Rodriguez – Aleppo
1/39
Boris Brumnjak – Europa
Foto: Norman Posselt
2/39
Doreen Toutikian – Al Soltah
3/39
Ward Sutton – Fear (für die Aktion »Pins Won’t Save The World« von Sagmeister & Walsh)
4/39
Friedrich von Borries – Zu Besuch bei Mikael Mikael
5/39
Eike König / Hort – YouThemUS
6/39
Rocket & Wink – Freiheit, Demokratie und Bürgerrechte
7/39
Dominik Kyeck & Ricardo Cortez / forst für Gestaltung – #140Rosinen
8/39
Thomas Kappes / gutentag – Famous Monsters
9/39
Ole Utikal – Angry Sign
10/39
Lo Breier / Berlin X – Trumpless
11/39
Teresa Sdralevich – Cyberbullying
12/39
Johannes Erler / ErlerSkibbeTönsmann – Mit mir 90%
13/39
Raul Arias – Political Extreme
14/39
Claudia Fischer-Appelt & Lars Kreyenhagen / karl anders – Let‘s Grow Resistance
15/39
Claudia Fischer-Appelt / karl anders – Keep Smiling
16/39
Mario Lombardo / Bureau Mario Lombardo – PLEASE
17/39
Doug Chayka – Unmaker
18/39
Esther Czaya – If all goes riot I’ll be in your arms tonight
19/39
Hannes Mussbach / 2erpack studios – Free Peace
20/39
GUDBERG NERGER – EVERY HUMAN HAS A VOICE
21/39
Mirko Borsche / Bureau Mirko Borsche – Thumps up
22/39
Maja Nieveler – Ein einfaches Zeichen des Protests
23/39
Malin Schulz / DIE ZEIT feat. Mart Klein – Grab Truth
24/39
Stefan Mückner & Julian Faudt / WE ARE BÜRO BÜRO – Give yourself a round of applause for being a dickhead
25/39
Henning Schellhorn – Rüstung
26/39
Heinrich Paravicini / Mutabor – Use it
27/39
Ayzit Bostan & Christian Doering / KOREFE – Imagine Peace
28/39
Anja Steinig & Jonathan Zimmer / Studio F – TEAMWORK
29/39
Christian Traut – STOP THE CARNAGE NOW
Foto: Uwe Düttmann
30/39
Christoph Steinegger / Interkool – Freedom of Speech
31/39
Dirk Linke / ringzwei – ohne Titel
32/39
GROOTHUIS. – Frei Schnauze
33/39
Malte Metag / BUREAU MALTE METAG – Demokratie
34/39
Marcel Häusler – Weißhelme
35/39
Nils Kasiske / Studiotopie – Cheers to inequality
36/39
Stefan Mosebach – Legalize Gay
37/39
Till Nows / gutentag – Die Gedanken sind frei
38/39
Tom Leifer / Tom Leifer Design – Help for Syria!
39/39

[867]

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren