Mut zur Wut 2013 ausgerufen

Der internationale Wettbewerb Mut zur Wut 2013 ist gestartet: Ab dem 1. April können Sie Plakate zu kritischen, politischen oder sozialen Themen einreichen.



Bild Mut zur Wut 2013

 

Immer mehr Designer äußern ihren Unmut über Missstände und kritische Themen visuell und teilen ihn mit der Welt. Das zeigen die Teilnehmerzahlen am Plakat-Wettbewerb Mut zur Wut: Vergangenes Jahr schickten 950 Gestalter und Gestalterinnen aus insgesamt 56 Ländern ihre Plakate ein. Die Gewinner des Jahres 2012 haben wir auch auf PAGE Online gezeigt.

Jetzt ist Mut zur Wut 2013 gestartet: Vom 1. April bis 31. Mai 2013 können Plakate auf der Webseite zum Wettbewerb hochgeladen werden – wie immer ist die Teilnahme am Wettbewerb kostenfrei und die Themen für das Plakatmotiv können frei gewählt werden.

»’Mut zur Wut‘ will ein Bewusstsein für globale und gesellschaftliche Probleme schaffen, will geographische und ideologische Grenzen auflockern. Es ist eine Aufforderung mutig zu sein – aber auch eine provokative Anweisung hinzuschauen! ‘Mut zur Wut’ ist ein Aufruf zur kreativer Kritik an Umstände und Ereignisse, die uns alle im täglichen Leben umgeben und betreffen«, sagen die Initiatoren.

Nach Einreichungsschluss wird die Wettbewerbsjury alle eingereichten Plakatmotive bewerten und die 30 aussagestärksten auswählen, die dann im Zeitraum vom 25. Juli bis zum 25. August 2013 als Plakate im öffentlichen Raum der Stadt Heidelberg ausgestellt werden.


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren