Tools für die Voice-User-Interfaces-Entwicklung

Flowcharts erstellen, Prototyping, Alexa-Skills verknüpfen – wir geben Tipps …



Siri

Flowcharts erstellen, Prototyping und mehr
Gerade bei Voice User Interfaces ist es wichtig, die Interaktionen zwischen System und User in einem Flowchart genau zu beschreiben. Ein solches lässt sich leicht mit Diagrammtools wie yEd, OmniGraffle oder Microsoft Visio erstellen. Mit eigens fürs VUI Design entwickelten Prototyping-Lösungen wie dem von Google aufgekauften api.ai oder Nuance Mix, PullString, TinCan.ai von Conversant Labs oder Wit.ai lassen sich Skills und Actions kreieren und testen. Hilfreich bei der Entwicklung der Konversationspfade ist die Screenwriting-Software CeltX.

Skills mit Alexa verknüpfen
Die Alexa-Voice-Service-API erlaubt es Developern, eigene Skills mit der Amazon-KI zu verbinden und dann mit Mikrofon und Lautsprecher zu aktivieren. Dabei gilt es, sich nach dem Download des Alexa Skills Kit möglichst eng an die Vorgaben zu halten. Tutorials, etwa im Amazon-Developer-Bereich oder auf ToBuildSomething, erläutern die Entwicklung und Anbindung an die Amazon-APIs. Einmal integriert, hat der Skill Zugang zu allen Fähigkeiten von Alexa (Musikwiedergabe, Timer, Alarm, Paketverfolgung, Terminmanagement et cetera).

Vertiefende Lektüre
Cathy Pearl: Designing Voice User Interfaces. Principles of
Conversational Experiences. Sebastopol (O’Reilly Media) 2016,
254 Seiten. 23,99 Euro. ISBN 978-1491955413
Amir Shevat: Designing Bots. Creating Conversational Experiences. Sebastopol (O’Reilly Media) 2017, 328 Seiten. 20,99 Euro.
ISBN 978-1491974827


Corporate Design, Scribble, Digital Design, Grafikdesign, UX DesignMehr zum Thema »Voice User Interfaces« lesen Sie in  PAGE 12.2017:

Button, call to action, onlineshop, PAGE


[2566][2565]

Merken


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren