Red Never Follows in der Saatchi Gallery



Der Vertwalker Wand-Roboter von Sonice Development

 

Zum Jubiläum der Marke HUGO by Hugo Boss stellen 20 Digital- und Urban Art-Künstler bis zum 1. September in der Londoner Saatchi Gallery aus.

 

20 Jahre ist die Marke HUGO alt geworden, doch die Jubiläumsausstellung Red Never Follows dazu ist durchaus zeitgemäß: In der Londoner Saatchi Gallery werden bis zum 1. September diesen Jahres 20 internationale Künstler gezeigt, die Mehrheit davon arbeitet digital und interaktiv, teils mit neuen Technologien. Zu den vertretenen Künstlern gehört unter anderem der Japaner Daito Manabe mit seinen Elektroden, die auf Gesichter stöpselt und durch Impulse im Takt Zuckungen auslöst. Oder auch der türkische Architekt Güvenc Özel mit seiner Installation Cerebral Hut: Setzt ein Besucher einen Hirnstrommesser auf, bewegt und wabert eine gigantische Konstruktion dazu. Auch sehr spannend ist die interaktive Anwendung des Berliners Felix Bonowski: Eine Kinect trackt die Bewegungen der Besucher woraufhin projizierte Partikel auf sie zu regnen scheinen. Zu erwähnen sei auch noch die Entwicklung von Jun Fujiwara: Re: Sound Bottle des Japaners ist ein Aufnahmegerät in einer Glasflasche, das Alltagsgeräusche zu immer wieder neuen Mixen sampelt.

Die Webseite Red Never Follows wurde von der Berliner Agentur Less Rain umgesetzt.

 

Red Never Follows: Bis zum 1. September in der Saatchi Gallery, London. Eintritt frei.

 

Interaktive Kinect-Projektion von Felix Bonowski

 

Gesichts-Musik von Daito Manabe

 

Elisa Strozyk

 

Die Regisseure US mit ihrer Installation für das Musikvideo “I will never change” von Benga, siehe Video:

 


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren