Die besten Webprojekte 2010

 

Das neue Jahr hat schon eine Weile begonnen, es lohnt sich aber ein Rückblick auf die innovativsten Webseiten vom letzten Jahr.



 

Das neue Jahr hat schon eine Weile begonnen, es lohnt sich aber ein Rückblick auf die innovativsten Webseiten vom letzten Jahr.

 

Das Portal FWA hat das beste Webprojekt vorgestellt, das im letzten Jahr innovativ mit HTML 5 experimentiert hat: Der Webclip »We used to wait« der Gruppe Arcade Fire. Erstellt rein in multiplen Browserfenstern, werden Informationen vom Standort des Users aus Google Maps und Google Street View mit 3-D-generierten Objekten zu einer rasanten Animationen zusammengestellt. Regisseur Chris Milk arbeitete dafür mit Aaron Koblin von Google zusammen. Mehr dazu bei FWA. Außerdem liess das Portal das Publikum über die besten Webprojekte abstimmen. Gewinner hier war der interaktive Film »Dark Ride«, den Stink Digital für Lexus entwickelte. Der User ist hier der Fahrer in einem Actionfilm, der Informationen aus Facebook zu einem subjektiven Erlebnis zusammenstellt. Der User navigiert sich durch den Film mit seiner Maus.

 


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren