Chris O´Sheas interaktive Processing-Installation in Tokio

 

Ganz neu ist Chris O’Sheas Installation mit Processing nicht. Jedoch hat er das interaktive „Hand from above“ zum ersten mal in Tokio aufgebaut.



 

Ganz neu ist Chris O’Sheas Installation mit Processing nicht. Jedoch hat er das interaktive „Hand from above“ zum ersten mal in Tokio aufgebaut, direkt am Mori Art Museum. Die Installation hat der interactive Designer mit openFrameworks und OpenCV programmiert. Auf einem großen Screen wird eine Fußgängerpassage übertragen. Laufen nun Leute vorbei oder bleiben stehen, erscheint eine riesige Hand auf dem Display und ‚kitzelt’ die Passanten.

 

 

 


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren