Augmented Reality auf der Biennale in Venedig

 

Die Kuenstlergruppe Manifest.AR verbindet Kunst und Technik mit Augmented Reality-Installationen auf der aktuellen Biennale in Venedig.



Quelle: Sander Veenhof, http://twitpic.com/5538ju

 

Die Kuenstlergruppe Manifest.AR verbindet Kunst und Technik mit Augmented Reality-Installationen auf der aktuellen Biennale in Venedig.

 

Zur künstlerischen Biennale in Venedig dürfen auch die Interventionen und Störaktionen nicht fehlen: Manifest.AR ist eine Gruppe von Cyberkünstlern, die das Ausstellungsgelände Giardini um weitere, virtuelle Installationen erweitern. Um die »Konventionen herauszufordern, durch die zeitgenössische Kunst gesehen wird«, können Besucher nun auf dem Screen ihres iPhones neben den Länderpavillons weitere, virtuelle Pavillons sehen.

 

Sie geben den physischen Kunstobjekten eine weitere Dimension und nutzen das Ausstellungsareal für ein location-basiertes Game, bei dem die Augmented Reality-Objekte bei einer digitalen Schnitzeljagd abgelaufen werden. Mehr Informationen über die virtuellen Installationen auf dem Manifest.AR Blog.


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren