Stadtteilplan für (etwas) Ältere

Braucht die Welt noch einen gedruckten Stadtplan?

Sinnvoll ist es sicherlich für die etwas ältere Bevölkerung, die mit einem faltbaren Plan schneller zurechtkommt als mit einer ungewohnten App, falls überhaupt ein Smartphone benutzt wird.

Und warum brauchen ältere Menschen einen Plan für ihren Stadtteil? Meistens leben sie dort doch schon länger?

Der Grund ist einfach: um ihre Mobilität zu erhalten und zu steigern. Natürlich verändert sich ein Stadtteil und je eingeschränkter der eigene Bewegungsradius ist, umso weniger bekommt man davon mit. Viele ältere Menschen wollen aber so lange wie möglich in ihren eigenen vier Wänden bleiben. Durch den Plan gibt es nun eine Art “Aktualisierung” der näheren Umgebung und den Anreiz, auch mal wieder die weitere Nachbarschaft zu erkunden.

Für diese Zielgruppe mussten es starke Kontraste und trotz der Fülle an Informationen eine gut lesbare Typografie sein.