Strassenmusiker im Internet

Deutsches Rotes Kreuz, Jung von Matt/Fleet und Markenfilm Crossing suchen online Aufmerksamkeit für die Not Obdachloser.



Bild Strassenmusiker DRK

Wenn wir durch die Straßen laufen sind wir meistens in Eile, gerade bei den aktuellen Minustemperaturen, blicken konzentriert auf unser Handy, surfen mobil im Netz oder telefonieren. Für unsere Umgebung bleibt da  kaum noch Aufmerksamkeit übrig. Erst recht nicht für Straßenmusiker, die versuchen, sich ein paar Münzen für Essen und Unterkunft zu verdienen.

Aus diesem Grund haben das Deutsche Rote Kreuz, Jung von Matt und Markenfilm Crossing eine Aktion entwickelt, die Straßenmusikern eine Plattform gibt, auf der sie beachtet werden. Wo holt man die digitale Gesellschaft ab? Klar, vor den Eingängen von Online-Shops. Wenn er die Seite eines Online-Shops ansteuert, wird der Internetnutzer damit überrascht, plötzlich mit einem bedürftigen Menschen konfrontiert zu werden – und kann mit wenigen Klicks Geld spenden.

Nachdem die Kampagne im Januar 2012 auf Webseiten wie Conleys.de, Spreadsheet.net und Fashmob.com startete, sollen jetzt mehr Shops dazu kommen. Onlineshop-Betreiber, die die Aktion unterstützen möchten, können sich bei Jung von Matt in Hamburg melden.

Bild Strassenmusiker DRK

Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren