Handcrafted in Germany since 1983: Pogo Boards mit neuer Website

Mit voller Fahrt in den Winter. Nach Burton hat nun auch Pogo Snowboards seine Website winterfest gemacht – und der kleine Baden-Württembergische Hersteller setzt dabei auf ganz handgefertigte Qualität.



Mit voller Fahrt in den Winter. Nach Burton hat nun auch Pogo Snowboards seine Website winterfest gemacht – und der kleine Baden-Württembergische Hersteller setzt dabei auf ganz handgefertigte Qualität.

»Alle Mitarbeiter sind Snowboarder oder Longboarder« stellt Pogo Boards klar, wir »spenden 1% unseres Gewinns an den WWF«, verarbeiten »Holz ausschließlich aus europäischen Wälder«, »Nachhaltigkeit geht vor Wachstum« und – »Jedes Board ist ein Unikat«.

Dazu rauschen Snowboarder im Intro die Hänge hinunter, sieht man verschneite Natur, ein Sonnenuntergang über Berggipfeln und spritzenden Neuschnee.

Technisch einfach aufgebaut, ganz schlicht und ohne Inserts, setzt die neue Website von Popgo Boards ganz auf die Qualität seiner Produkte, durch deren Fertigung und Features sich ausführlich durchgeklickt werden kann.

Zusätzlich gibt es eine kleine ironische Homestory und ein Museum mit Boards und Geschichten wie der, wie das erste Pogoboard ohne Swallowtail 1987 bei einem Wettbewerb abhanden kam – und wieder zurück. Denn der naiv-dreiste Dieb trampte mit einer der Veranstalterinnen und die schickte die Jungs von Pogo Boards hinter ihm her…

Entwickelt hat Pogo Boards die neue Site gemeinsam mit den Programmieren Stefan Große von achterdeck und Günter Sammet von Sammy Solutions. Hagen Plieninger entwarf das Layout, Philipp Mönckert von tschatten! setzte es grafisch um.


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren