PAGE online

Fraunhofer-Kinderwebseite: Entdeckercampus

U

Bild Fraunhofer Entdeckercampus

m den Nachwuchs für Forschung und Technik zu begeistern, entwickelte das Fraunhofer-Institut zusammen mit der Agentur Conrad Caine eine Webseite als Online-Spiel.

 

Will man Kinder für Forschung und Technik begeistern, muss man zum einen früh anfangen und sie zum anderen spielerisch, mit Experimenten und Geschichten, an das Thema heranführen. Das raten Pädagogen – und das Fraunhofer-Institut hat deshalb eine Kinder-Webseite entwickelt, mit der es ganz gezielt »die Forscher von morgen« ansprechen will.

Die interaktive Webseite »Entdeckercampus« funktioniert wie ein Online-Game für Kinder: Gemeinsam mit den Hauptdarstellern Romy und Julian, die bereits im Fraunhofer-Kinderbuch auftraten, geht der Nutzer auf eine Entdeckungstour über den Campus, auf der er alle möglichen kleinen Aufgaben lösen muss.

Nebenbei vermittelt das Spiel Wissen über verschiedene Wissenschaftsthemen: Der Nutzer lernt zum Beispiel, wie eine Solaranlage funktioniert, wie weit die Entwicklung von Elektroautos fortgeschritten ist, oder wie ein intelligentes Haus funktioniert. Neben Textelementen und Animationen sorgen integrierte Videos und Anleitungen für Experimenten für Abwechslung.

Die Webseite, die in Zusammenarbeit mit der Agentur Conrad Caine entstand, funktioniert über eine Vielzahl von Webbrowsern und auch auf mobilen Geräten. »Die Herausforderung lag darin, eine Webseite mit kindgerechten Animationen, Filmen und Zeichnungen zu gestalten – allerdings ohne den sonst üblichen Einsatz von Flash-Technik.«, sagen die Macher. Zum Einsatz kamen daher ausschließlich HTML-5-Elemente und JavaScript. Da alle Filme als MP4-Dateien über HTML5-Tags eingebunden sind, lassen sie sich auf vielen Geräten problemlos abspielen.

 

Bild Fraunhofer Entdeckercampus

 

Bild Fraunhofer Entdeckercampus

 

Bild Fraunhofer Entdeckercampus

 

Bild Fraunhofer Entdeckercampus

Screenshots Entdeckercampus

 

Produkt: eDossier »Webdesign-Trends«
eDossier »Webdesign-Trends«
Im Webdesign heißt es gründlich umdenken. PAGE hat dazu Statements führender Webdesigner eingeholt.

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Schöner Artikel!

    Für alle die auch die Umsetzung einer Kinderinternetseite planen gib es hier ein neues Portal: http://www.-wir-machen-kinderseiten.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren