PAGE online

Das sind die schönsten Bücher aus aller Welt: Die Gewinner 2022

Die Gewinner des Wettbewerbs »Best Book Design from all over the world« zeigen Buchgestaltung at its best und das gleich 14 Mal und aus neun verschiedenen Ländern, Überraschungssieger und Inspiration inklusive.

Der Wettbewerb der Stiftung Buchkunst »Best Book Design from all over the World«, wie sich »Die schönsten Bücher aus aller Welt« jetzt auch nennen, ist einzigartig.

Er soll den internationalen Dialog in der Buchgestalterszene anregen und zeichnet Bücher aus, die in ihren jeweiligen Herkunftsländern bereits prämiert wurden.

14 Preise wurden in diesem Jahr erneut von einer Jury vergeben. Ihr gehörten diesmal Hans Gremmen (Niederlande),  Márcia Novais (Portugal), Sebastian A. Schmitt vom Bureau Est (Deutschland), Ozan Akkoyun von Paleworks (Türkei) und Gila Kaplan (Israel) an.

Aus etwa 600 Einreichungen aus 24 Ländern wurde die höchste Auszeichnung »Goldene Letter« ebenso vergeben wie eine Goldmedaille, zwei Silbermedaillen, fünf mal Bronze und fünf Ehrendiplome.

Gestaltung voller Energie

Die Gewinner kommen unter anderem aus Tschechien, aus der Ukraine, Polen, Japan, Österreich, Deutschland oder China – und die »Goldene Letter« ging dieses mal in die Niederlände.

Und das für die Garten-Enzyklopädie »On the Necessity of Gardening. An ABC of Art, Botany and Cultivation«, die von dem Amsterdamer Grafikdesigner Bart de Baets gestaltet wurde.

»Gärtnern bedeutet, die Natur zu gestalten, der Wildnis Struktur zu geben. Die Gestaltung dieser zeitgenössischen Garten-Enzyklopädie spiegelt dies auf außergewöhnliche Weise wider. Die Anordnung der Textkästen erinnert an gut gepflegte ertragreiche Beete« sagt die Jury zu ihrer Entscheidung, die Garten-Enzyklopädie auszuzeichnen.

»Das Buch sprüht vor Energie. Der Betrachter taucht ein, jede Seite ist anders, doch man verirrt sich nie, auch wenn es scheint, dass man es könnte. Es gibt tausende Dinge zu entdecken, zu lesen, zu erfahren. Man schlendert darin umher. Virtuoser Satz, geordnetes Chaos, ein extrem charakteristisches Cover, toller Druck, Bindung, Verarbeitung – nur einige Kommentare, die die Faszination für dieses Werk und die Verleihung der Goldenen Letter erklären.«

Design: Bart de Baets | Verlag: Valiz, Amsterdam in collaboration with Centraal Museum Utrecht (NL) Bild: Bureau Mitte

Die Gold-Medaille ging ebenfalls an die Niederlande – und das an einen Studenten! An Chen Kuan-Ting, der Grafikdesign in Arnhem studiert und sich in dem Buch Met Stoelen, das er auch selbst gestaltet hat, mit dem Verhältnis von Menschen und Objekten beschäftigt. Mit Stühlen genauer gesagt, die aus dem Archiv des Rijksmuseum Amsterdam stammen.

Design: Kuan-Ting, Chen | Verlag: ArtEZ University of the Arts, Arnhem Bild: Bureau Mitte

Alle weiteren 12 Gewinner-Bücher finden sich unten in der Bildergalerie.

Einblicke in die Jury-Sitzung, die  im letzten Jahr remote, aber jetzt wieder gemeinsam und vor Ort stattfand, bietet der Podcast »Leipzigs Neue Seiten« der Stiftung Buchkunst.

Und gemeinsam und live anzuschauen sein werden die prämierten Bücher erstmals auf der Leipziger Independent Publishing Fair »It‘s a book« am 19. März. Zeitnah erscheint zudem die Publikation zu »Best Book Design from all over the World« 2022, gestaltet vom Frankfurter Designstudio Bureau Mitte vom dem bereits die tollen Fotos der Gewinner-Puklikationen stammen.

Goldene Letter, Niederlande | Laurie Cluitmans: »On the Necessity of Gardening«
Design: Bart de Baets | Verlag: Valiz, Amsterdam in collaboration with Centraal Museum Utrecht (NL) – Bild: Bureau Mitte
1/21
Goldene Letter, Niederlande | Laurie Cluitmans: »On the Necessity of Gardening«
Design: Bart de Baets | Verlag: Valiz, Amsterdam in collaboration with Centraal Museum Utrecht (NL) – Bild: Bureau Mitte
2/21
Goldene Letter, Niederlande | Laurie Cluitmans: »On the Necessity of Gardening«
Design: Bart de Baets | Verlag: Valiz, Amsterdam in collaboration with Centraal Museum Utrecht (NL) – Bild: Bureau Mitte
3/21
Goldene Letter, Niederlande | Laurie Cluitmans: »On the Necessity of Gardening«
Design: Bart de Baets | Verlag: Valiz, Amsterdam in collaboration with Centraal Museum Utrecht (NL) – Bild: Bureau Mitte
4/21
Goldene Letter, Niederlande | Laurie Cluitmans: »On the Necessity of Gardening«
Design: Bart de Baets | Verlag: Valiz, Amsterdam in collaboration with Centraal Museum Utrecht (NL) – Bild: Bureau Mitte
5/21
Goldene Letter, Niederlande | Laurie Cluitmans: »On the Necessity of Gardening«
Design: Bart de Baets | Verlag: Valiz, Amsterdam in collaboration with Centraal Museum Utrecht (NL) – Bild: Bureau Mitte
6/21
Goldene Letter, Niederlande | Laurie Cluitmans: »On the Necessity of Gardening«
Design: Bart de Baets | Verlag: Valiz, Amsterdam in collaboration with Centraal Museum Utrecht (NL) – Bild: Bureau Mitte
7/21
Goldene Letter, Niederlande | Laurie Cluitmans: »On the Necessity of Gardening«
Design: Bart de Baets | Verlag: Valiz, Amsterdam in collaboration with Centraal Museum Utrecht (NL) – Bild: Bureau Mitte
8/21
Goldmedaille, Niederlande | Kuan-Ting, Chen: »Met Stoelen«
Design: Kuan-Ting, Chen | Verlag: ArtEZ University of the Arts, Arnhem – Bild: Bureau Mitte
9/21
Silbermedaille, Frankreich | Hélène Bertin: »Valentine Schlegel: Je dors, je travaille«
Design: Charles Mazé & Coline Sunier | Verlag: future – Le CAC Brétigny (FR) – Bild: Bureau Mitte
10/21
Silbermedaille, Deutschland | Raphael Bouvier for Foundation Beyeler: »Rodin / Arp«
Design: Bonbon | Verlag: Hatje Cantz Verlag, Berlin (DE) – Bild: Bureau Mitte
11/21
Bronzemedaille, Polen | Iwona Pasińska (concept), Andrzej Grabowski (photography): »Historie naturalne«
Design: Ryszard Bienert | Verlag: Polish Dance Theatre, Poznań (PL) – Bild: Bureau Mitte
12/21
Bronzemedaille, Tschechien | Jakub Bachtík, Lukáš Duchek, Jakub Jareš (Ed.): »Chrám umění : Rudolfinum«
Design: 20YY Designers / Petr Bosák, Robert Jansa | Verlag: The Czech Philharmonic in collaboration with The National Heritage Institute and The National Technical Museum – Bild: Bureau Mitte
13/21
Bronzemedaille, Frankreich | John Berger: »Portraits, John Berger à vol d’oiseau«
Design: SpMillot | Verlag: L’ carquillé, Paris (FR) – Bild: Bureau Mitte
14/21
Bronzemedaille, Japan | Fujiko F. Fujio: »100 More Years with Doraemon«
Design: Naoko Nakui Verlag: Shōgakukan Inc, Tokio (JP) – Bild: Bureau Mitte
15/21
Bronzemedaille, Österreich | Gerhild Steinbuch, Sandro D. Huber, Sabine Konrath, Greta Pichler, Felicitas Prokopetz, Tizian Natale Rupp:»alles oder nichts wortet«
Design: studio VIE | Verlag: De Gruyter / Edition Angewandte, Wien (AT) – Bild: Bureau Mitte
16/21
Ehrendiplom, Ukraine | Romana Romanyshyn, Andriy Lesiv: »On the Move«
Design: Art studio AGRAFKA | Verlag: The Old Lion Publishing House, Lviv (UA) – Bild: Bureau Mitte
17/21
Ehrendiplom, Deutschland | Marc Angélil, Charlotte Malterre-Barthes u.a. (Ed.): »Migrant Marseille«
Design: Something Fantastic Art Department | Verlag: Ruby Press, Berlin (DE) – Bild: Bureau Mitte
18/21
Ehrendiplom, Österreich | David Einwaller: »A Non-Reader for people who like to look at letters«
Design: David Einwaller | Verlag: The Designers Foundry – Bild: Bureau Mitte
19/21
Ehrendiplom, Frankreich | Agnès Sire: »Wright Morris. L’Essence du visible«
Design: Line Célo | Verlag: Éditions Xavier Barral, Paris (FR)
20/21
Ehrendiplom, China | Wang Muyuu: »Water: Wang Muyuu Artworks Portfolio«
Design: QQQQ DESIGN / Qu Minmin, Jiang Qian | Verlag: Phoenix Fine Arts Publishing House, Nanjing (CN) – Bild: Bureau Mitte
21/21

 

Produkt: eDossier: »Dos & Don’ts bei Kreativ-Awards«
eDossier: »Dos & Don’ts bei Kreativ-Awards«
Tipps für die Einreichung | Das kosten Designwettbewerbe

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Ich schließe mich Sara an.
    Toller Artikel, nur hätte ich mir auch größere Bilder gewünscht. Typotechnisch lässt sich leider kaum irgendwas erkennen.

  2. Schöner Beitrag, nur die Galerie Ansicht mit Minibildchen ist leider sehr unbefriedigend.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren