Private/Corporate VI

20110707 - 20110806

Daimler Contemporary, Haus Huth, Berlin
Ausstellung, Event
www.collection.daimler.com

 
Die Juan & Patricia Vergez Collection, Buenos Aires,im Dialog mit der Daimler Kunst Sammlung, Stuttgart/Berlin
 
Rahmenprogramm Juli/August 2011
Donnerstag, 07.



Ausstellungsansicht ›Private / Corporate VI‹: Daniel Lergon, Emilio Renart, Enrico Castellani, Adolf Fleischmann  (Photo: Hans-Georg Gaul, Berlin)

Die Juan & Patricia Vergez Collection, Buenos Aires,
im Dialog mit der Daimler Kunst Sammlung, Stuttgart/Berlin

Rahmenprogramm Juli/August 2011

Donnerstag, 07. Juli 2011, 19 Uhr
Talk im Haus Huth – Clash of matters.
Künstler-Gespräch mit Gregor Hildebrandt, Philip Ursprung und Renate Wiehager
Tonband ist Material und Ausgangspunkt vieler Arbeiten Gregor Hildebrandts. Er ist fasziniert von der Ambivalenz, der Anwesenheit und gleichzeitigen Abwesenheit von Inhalten auf den Bändern. Einmal hineinversetzt, zwingen die Arbeiten den Betrachter zu einem Positionswechsel zwischen Inhalt und Material.
Prof. Dr. Philip Ursprung ist Inhaber des Lehrstuhls für Kunst- und Architekturgeschichte der ETH Zürich. Seine Publikationsliste umfasst einige Künstler der aktuellen Ausstellung Private/Corporate VI. In seinem Vortrag wird er sich im Besonderen Olafur Eliasson und seinen Color Experiments widmen.

Samstag, 6. August 2011, 16 Uhr
Führung – Zeitgenössischer Minimalismus?
Absalon, Kirstin Arndt, Enrico Castellani, Krysten Cunningham, Olafur Eliasson, Ossi Fink, Sylvie Fleury, Raimund Girke, Manuela Leinhoß, Ernesto Neto, Katja Strunz Die Anfänge der Minimal Art in den USA sowie minimalistischer Tendenzen in Europa liegen bereits ein halbes Jahrhundert zurück. Welche Künstler identifizieren sich heute mit den damaligen Zielen, wie grenzen sie sich ab, welche Aspekte der Reduktion werden weiter verfolgt

Ab 17 Uhr
Skulpturenrundgang am Potsdamer Platz

Abbildung oben: Ausstellungsansicht ›Private / Corporate VI‹: Daniel Lergon, Emilio Renart, Enrico Castellani, Adolf Fleischmann (Photo: Hans-Georg Gaul, Berlin)


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *