Mut zur Wut 2013

20130116

 
Es ist nicht nur ein weitverbreitetes Gefühl, sondern eine Tatsache, dass sehr viel falsch läuft in unserer Welt.



Es ist nicht nur ein weitverbreitetes Gefühl, sondern eine Tatsache, dass sehr viel falsch läuft in unserer Welt. Grund genug, den globalen Problemen mit allen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten Aufmerksamkeit zu verschaffen. Unter dem Motto »Mut zur Wut« initiierte der Heidelberger Grafikdesigner Götz Gramlich zusammen mit Marcello Lucas einen Plakatwettbewerb. Eine internationale Jury wählt jährlich die 30 aussagekräftigsten Motive aus, die anschließend produziert und im öffentlichen Raum präsentiert werden. Die internationalen Arbeiten nehmen unter anderem Stellung zu Umweltverschmutzung, Krieg, Ausbeutung und Verletzung von Menschenrechten. In der Akademie der Künste werden ausgewählte Wettbewerbsergebnisse der letzten drei Jahre präsentiert. Zur Eröffnung sprechen Klaus Staeck und Götz Gramlich.

Artikel Mut zur Wut – Gewinner 2012

Abbildung: © Liang Che (China)


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *