Materials Revisited

20111005 - 20120129

Museum für Angewandte Kunst, Frankfurt
Ausstellung
www.angewandtekunst-frankfurt.de

 
10. Triennale für Form und Inhalte 2011

100 Künstler auf 1000 Quadratmetern im Museum für Angewandte Kunst
Seit über 30 Jahren gibt das Frankfurter Museum mit der Triennale für Form und Inhalte einen überblick zu aktuell relevanten Entwicklungen und Tendenzen, 2003 erstmals in der synergetischen Partnerschaft mit dem Klingspor Museum Offenbach.



© Benjamin Planitzer

10. Triennale für Form und Inhalte 2011


100 Künstler auf 1000 Quadratmetern im Museum für Angewandte Kunst

Seit über 30 Jahren gibt das Frankfurter Museum mit der Triennale für Form und Inhalte einen überblick zu aktuell relevanten Entwicklungen und Tendenzen, 2003 erstmals in der synergetischen Partnerschaft mit dem Klingspor Museum Offenbach.

Immer unter neuen Blickwinkeln ausgewählt, wird Angewandte Kunst in ihrem Balancieren zwischen Kunst und Design beleuchtet, zu ihren Anliegen befragt und damit dem Betrachter in besonderer Weise zur kritischen Rezeption und Reflexion angeboten.

Die 10. Triennale für Form und Inhalte behandelt das Thema Materials Revisited. Mit diesem Fokus wird der kreative Umgang mit Material, als Werkstoff bzw. Materie oder auch als Ideenfundus von (technischem wie technologischem) Wissen näher untersucht – »Materials« als Inspiration, als Initiationsquelle, als Medium künstlerischer Auseinandersetzung.

Zu sehen die Arbeiten von Künstlerinnen und Künstlern, die in den unterschiedlichen Bereichen von Möbeldesign, Mode, Geschirr und Tischkultur neue Techniken unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit zur Diskussion stellen. Neue Ausdrucksformen der Buchkunst bis zur Skulptur und Objektkunst in Glas, Keramik, Holz oder Papier bilden einen spannungs-vollen Dialog dazu.


Zwei Eröffnungen:

5. Oktober im Museum für Angewandte Kunst Frankfurt

14. Oktober im Klingspor Museum Offenbach

Ausstellungsdauer in beiden Museen: 6. Oktober 2011 bis 29. Januar 2012


Abbildung oben: Benjamin Planitzer, Skelettobjekt nordamerikanische Douglasie, Ø38 cm H 36 cm, 2mal Ø 26 cm H 23 cm, 2009, Foto: Benjamin Planitzer


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *