PAGE online
Produkt: eDossier: »Krisenmanagement – Insights, Lösungen und Learnings aus Agenturen und Designbüros«
eDossier: »Krisenmanagement – Insights, Lösungen und Learnings aus Agenturen und Designbüros«
Die 7 Indikatoren einer Projektkrise • Methoden fürs Projekt-Controlling • Aktives Risikomanagement

KHM Vorträge mit Heiner Goebbels

Kunsthochschule für Medien, Köln
Ausstellung, Event

 
Heiner Goebbels, künstlerischer Leiter der Ruhrtriennale 2012-2014, stellt am Dienstag, dem 11.

Heiner Goebbels, künstlerischer Leiter der Ruhrtriennale 2012-2014, stellt am Dienstag, dem 11. Juni (18 Uhr, Aula), an der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) in der Reihe »KHM Vorträge« persönlich das Programm der Festivalsaison (23.8. – 6.10.2013) vor. Gleichzeitig gibt die Präsentation Einblicke in seine Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit den eingeladenen zeitgenössischen Künstlern der Darstellenden und Bildenden Künste. Die Besucher sind herzlich eingeladen Fragen zu stellen.    
Als Komponist und Regisseur zählt Heiner Goebbels zu den bedeutendsten Protagonisten der internationalen Musik- und Theaterszene. Er macht Musik sichtbar, Raum hörbar und Text auf raffiniert einfache Weise erlebbar. 2012 erhielt er den International Ibsen Award, einen der weltweit wichtigsten Theaterpreise. Bei der Ruhrtriennale 2013 sind von ihm die Produktion »Stifters Dinge« und als Eröffnungspremiere Harry Partchs Musiktheater »Delusion of the Fury« zu sehen.

In der Reihe »KHM Vorträge« mit Gästen und Lehrenden der KHM folgt am Donnerstag, dem 20. Juni, 19 Uhr (Aula der KHM, Filzengraben 2) als letzter Gast die amerikanische Video- und Performancekünstlerin Andrea Fraser mit einem Vortrag in englischer Sprache.

Dienstag, 11. Juni, 18 Uhr, Aula, Filzengraben 2, 50676 Köln
Kunsthochschule für Medien Köln, Eintritt frei

Produkt: PAGE 06.2020 Digital
PAGE 06.2020 Digital
Komplexität annehmen und gestalten ++ Visual Trend: Maximalismus ++ Interface Design zwischen Purismus und Rich UX ++ Die perfekte Infografik ++ TDC 2020 ++ RunwayML-Tutorial: Gestalten mit KI ++ VR Experience ++ Corona und die Kreativbranche ++ EXTRA: Agentursoftware

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren