Fotos vom Verschwinden

20110715 - 20110806

pavlov´s dog, Berlin
Ausstellung
www.pavlovsdog.org

 
In der Ausstellung »Verschwinden« zeigt der Fotograf Robert Brembeck Bilder, die über Jahre hinweg abseits vom alltäglichen Auftragsgeschäft entstanden sind.



In der Ausstellung »Verschwinden« zeigt der Fotograf Robert Brembeck Bilder, die über Jahre hinweg abseits vom alltäglichen Auftragsgeschäft entstanden sind.

Der Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf Momentaufnahmen aus der niederbayrischen Provinz, wo Brembeck aufgewachsen ist. In dieser kargen Landschaft begann er mit dem Fotografieren und so sind die Bilder in »Verschwinden« sowohl eine Suche nach den eigenen fotografischen Wurzeln, als auch eine Dokumentation der Entfremdung von der Heimat. Gewissermaßen schaut Brembeck, durch den Sucher der Kamera hindurch, seiner Heimat beim Verschwinden zu: Ein dem Verfall preisgegebenes Wirtshaus, ein Feld voll ausgerissener Baumstümpfe – eine gewisse Melancholie über die kontinuierlichen Metamorphosen von Mensch und Natur ist in allen Fotografien zu spüren.

Brembecks ganz eigene Ästhetik der Nüchternheit bewahrt ihn dabei vor jedweder Sentimentalität. Das Hauptmotiv der Ausstellung – ein Bild vom ebenfalls im Verfall begriffenen Reichsparteitagsgelände in Nürnberg – macht im Kontrast deutlich, dass im Verschwinden oftmals auch ein Glück liegt.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog, der für 10.– € über die Galerie bezogen werden kann.

(Bild oben: © Robert Brembec, Pyramiden)


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *