PAGE online

Fotoausstellung: »das, was es nicht ist«

Künstlerhaus, Dortmund
Ausstellung

 
Die zehn jungen Künstlerinnen und Künstler erfüllen laut eigenen Angaben ihre Pflicht, indem sie mit Sehgewohnheiten brechen, das Bekannte in einem fremdartigen Licht erscheinen lassen und den aktuellen Stand der Gesellschaft kritisch kommentieren.

Die zehn jungen Künstlerinnen und Künstler erfüllen laut eigenen Angaben ihre Pflicht, indem sie mit Sehgewohnheiten brechen, das Bekannte in einem fremdartigen Licht erscheinen lassen und den aktuellen Stand der Gesellschaft kritisch kommentieren. Die Ausstellung baut kein Spannungsfeld zwischen diesen Bildsprachen und einem heimischen Ambiente auf. Stuben, Gaststätten und andere Räume des Zusammentreffens, in welchen unvoreingenommener Austausch stattfinden kann, spielen hier keine Rolle. Der Ausstellungszeitraum beträgt sechs Tage.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren