Evelyne Axell: La terre est ronde

20110409 - 20110613

Kunstverein Hamburg
Ausstellung
www.kunstverein.de

 
Evelyne Axell (1935-1972) war Schauspielerin und Nachrichtensprecherin, eine Ikone im französischsprachigen Raum und aufgrund ihrer Schönheit für viele ein Sexsymbol.



Evelyne Axell (1935-1972) war Schauspielerin und Nachrichtensprecherin, eine Ikone im französischsprachigen Raum und aufgrund ihrer Schönheit für viele ein Sexsymbol. 1963 aber beendet sie ihre Film- und Fernsehkarriere, um Malerin zu werden und die Rollen umzukehren. Als eine zentrale Figur der belgischen Pop Art zählt sie zu jenen Künstlerinnen, deren Werk gerade aus dem Schatten der männlichen Popheroen tritt und einer Neubewertung unterzogen wird, wie sie zum Beispiel in den Ausstellungen »Seductive Subversion: Women Pop Artists 1958 – 1968« der Rosenwald-Wolf Gallery der University of the Arts, Philadelphia im letzten Winter oder »Power Up – Female Pop Art« in der Kunsthalle Wien wie auch Veröffentlichungen der letzten Jahre zum Ausdruck kommt.

Axell experimentierte mit verschiedenen zeitgenössischen Materialien und kombinierte Plexiglas mit Emaille, mit synthetischem Fell, Folien usw. zu inhaltlich und visuell verführerischen Bildern. Ihre ungewöhnliche Materialästhetik verbindet industriell hergestellte, bisher kaum in der Kunst sondern vor allem in der Werbung und Industrie genutzte Materialien, die teils sehr handwerklich zu bearbeiten waren. Axell verwendet Plexiglas mit einer halbtransparenten Oberfläche, dass sie mal auf der Vorder- mal auf der Rückseite bemalt und es in ihren Kompositionen so staffelt, dass ein Spiel mit durchsichtigen und undurchsichtigen Flächen entsteht.

(Bild oben: © Evelyne Axell, Campus, 1970
Courtesy Broadway 1602
© VG Bild-Kunst Bonn, 2011 )

© Evelyne Axell , L’Assemblée Libre, 1970
Holzfaserplatte / wood fiberboard
127 x 153 x 6,5 cm gerahmt
Privatsammlung, Brüssel
© VG Bild-Kunst Bonn, 2011


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *