Cultural Ecologies: Texcoco Lake Ecological Park, Mexico

20111028 - 20111204

Aedes Am Pfefferberg, Berlin
Ausstellung
www.aedes-arc.de

 

 
Die Ausstellung zeigt die Arbeiten des Architekten, Stadt- und Landschaftsplaners Inaki Echeverria aus Mexiko City.



Die Ausstellung zeigt die Arbeiten des Architekten, Stadt- und Landschaftsplaners Inaki Echeverria aus Mexiko City. Seit Jahren erforscht er die wechselseitigen Einflüsse zwischen Erleben, Landschaft und Architektur und präsentiert die Ergebnisse in der Ausstellung mit Schwerpunkt auf dem Projekt Texcoco Lake Ecological Park.

Der Texcoco Lake Ecological Park ist ein Projekt, das sich kontinuierlich weiterentwickelt. Die Vision für diesen außergewöhnlichen Ort entsteht aus der Zusammenarbeit von Wissenschaftlern, Ingenieuren, Biologen, Chemikern, Ökologen, Architekten, Stadtplanern, Landschaftsplanern und Politikern.
Nach seiner Fertigstellung wird dieser weltgrößte städtische Park über mehr als 145.000.000 qm an öffentlichem Raum und Infrastruktur verfügen. Seit über 30 Jahren wird das Tal von Mexiko City vom Stigma der Megastadt bestimmt und hat nun die Möglichkeit, sich neu zu erfinden. Land, das früher einmal zum Texcoco See gehörte, kann heute innerhalb eines neuen ökologischen Kontextes zurückerobert werden, das die Natur, Kultur und Infrastruktur integriert. Diese „kulturelle Ökologie“ eröffnet neue Möglichkeiten, die sozialen, kulturellen und pädagogischen Netzwerke der am meisten vernachlässigten Gegenden von Mexiko City zu revitalisieren. Ziel des Entwicklungsplans ist es, der Stadt zu einem sanften ökologischen „Vorsprung“ zu verhelfen; nicht zuletzt als Reaktion auf das exponentielle Wachstum von Mexiko City, mit einer  Bevölkerungsexplosion von 3 auf 20 Millionen in den Jahren zwischen 1950-2000. Der Park kann nun zu einem Ort der Verhandlung zwischen urbanen und ländlich geprägten Räumen werden. Als neue Heimat für eine große Vielfalt an Biotopen für Wildtiere und Pflanzen bietet er zudem eine nicht alltägliche natürliche Umgebung zur Erholung und Entspannung. Mit Hilfe ökologischer Innovationen und kreativer Designs werden neue Lebensräume entstehen und die Landschaft in einen naturnahen Zustand zurückversetzen.

Mit weiteren Projekten gibt die Ausstellung einen Überblick über die jüngsten Aktivitäten des Büros:
Das Papalote Verde Children’s Museum in Monterrey, geplante Eröffnung im Winter 2012, wird voraussichtlich Mexikos erstes Platinum Leed Certificate erhalten. Als Museum, das sich der Nachhaltigkeit und Umweltbildung verschrieben hat, verfügt es bereits heute über den Status eines kulturellen Wahrzeichens mitten im Industriezentrum Mexikos. Weitere Projekte sind das Tres Vidas House, das Lope de Vega Building, die Linear City Lamp, die Shopping Mall in Mexiko D.F. und die Geschäftsfassade in Tabasco sowie Wettbewerbsbeiträge für den Taichung Park und den Bicentennial Park in Taipeh.

Inaki Echeverria sagt über seine Arbeit: Der Begriff der „Kulturellen Ökologie“ bezieht sich auf das Imaginäre, Corbins erweitertes Reich der Realität, wo Zeit und Wahrnehmung als physische Materialität agieren. Unserer Ansicht nach muss sich die Gestaltung der zeitgenössischen Stadt mit lebendigen und sich ständig verändernden Umgebungen auseinandersetzen, eher mit Prozessen statt Bildern, mit der Schaffung von Gärten – im Sinne eines breit angelegten Verständnisses von Landschaft. Daher beschäftigt sich unsere Arbeit meist mit der Gestaltung der Horizontalen und den Beziehungen, die aus dieser Dimension erwachsen.“

Zur Eröffnung sprechen:
Dr.h.c. Kristin Feireiss, Aedes Berlin
Carl Zillich, Architekt, Berlin

Es erscheint ein Aedes Katalog (€ 10,-)


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *