PAGE online

Concrete – Fotografie und Architektur

Fotomuseum Winterthur (Zürich)
Ausstellung

 
Welche Ideologien wohnen in einem Einfamilienhäuschen? Wie wachsen Siedlungen zu Städten zusammen? Wieso verschränken sich Arbeit und Leben in Zürich und Winterthur anders als in Shanghai? Wie lassen sich plastische Hochhäuser und Wohnräume in die flache Welt der Fotografie übertragen? Wieso beeinflusst die Fotografie nicht nur die Wahrnehmung, sondern auch die Gestaltung von

...

Welche Ideologien wohnen in einem Einfamilienhäuschen? Wie wachsen Siedlungen zu Städten zusammen? Wieso verschränken sich Arbeit und Leben in Zürich und Winterthur anders als in Shanghai? Wie lassen sich plastische Hochhäuser und Wohnräume in die flache Welt der Fotografie übertragen? Wieso beeinflusst die Fotografie nicht nur die Wahrnehmung, sondern auch die Gestaltung von Architektur? Diese und viele andere Fragen führen durch die grosse Jubiläumsschau Concrete – Fotografie und Architektur, die das Fotomuseum Winterthur Anfang März 2013 in allen seinen Ausstellungsräumen eröffnen wird.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren