PAGE online

»Valentine« Kilian Rüthemann und Manuel Scheiwiller

Hamburg
Ausstellung

 

»Valentine« ist die erste gemeinsame Ausstellung der beiden Schweizer Ku?nstler Kilian Ru?themann (*1979) und Manuel Scheiwiller (*1984).


»Valentine« ist die erste gemeinsame Ausstellung der beiden Schweizer Ku?nstler Kilian Ru?themann (*1979) und Manuel Scheiwiller (*1984). Sie tra?gt einen weiblichen Vornamen, wie dies oft auch bei Schiffen u?blich ist …

Fu?r die Ausstellung im Kunstverein Harburger Bahnhof hat sich Kilian Ru?themann den ausgebildeten Ta?nzer Manuel Scheiwiller, der zurzeit bei Christian Jankowski und Rainer Ganahl studiert, als Pendant gesucht. In Scheiwillers Arbeit ist Ko?rperlichkeit zentrales Element, Material und Medium. Seine Performances mu?nden in eine Art Stillleben, wodurch sie skulpturale Zu?ge gewinnen. Sie sind somit, umgekehrt zu Ru?themanns Ansatz, gekennzeichnet durch das Versta?ndnis von »Aktion als Skulptur«. Die diametrale Art und Weise, wie Ko?rperlichkeit in deren Arbeitsweise verhandelt wird, erzeugt in der Zusammenarbeit von Scheiwiller und Ru?themann eine produktive Dynamik im Spannungsfeld zwischen Prozess und Objekt.

In »Valentine« setzen sie sich mit Momenten des Zusammentreffens und des Dialogs auseinander. Das ko?nnen Aushandlungsprozesse zwischen zwei disparaten Materialien oder aber Personen sein. Dabei nehmen Blickbeziehungen zwischen Protagonisten und auch das Verha?ltnis an- bzw. abwesender Ko?rper zueinander eine wichtige Stellung ein.

(Bild oben: Manuel Scheiwiller, »New Balance & Unfinished Business«, Ausstellungsansicht, Hermes und der Pfau, Stuttgart, 2010, Foto / Photo: the artist, Courtesy the artist)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren